Blender 005 – Erster Überblick

Dem Neueinsteiger erscheint die Arbeitsoberfläche von Blender vielleicht ungewohnt, wenn nicht sogar gewaltig. Das ändert sich schnell, wenn man weiß wie man sich darin bewegt. Hier gebe ich einen ersten Einblick und erste Shortcuts.

Skills: Basics 1.2 out of 5 stars (1,2 / 5)
Addon: Nein

 

Lasst euch von der Abbildung und den Eintragungen nicht abschrecken. Schaut es euch in Ruhe an und probiert ein wenig aus. Es wird schnell übersichtlicher als man denkt.

oberflaeche

Ich beginne in der Mitte der Abbildung, mit dem Viewport (der Bühne, dem Arbeitsbereich). Wenn man Blender öffnet, liegt dort freundlicherweise direkt ein Standard-Würfel, eine Standard-Kamera und ein Standard-Licht bereit. Ohne Kamera kann man nichts sehen, ohne Licht bleibt alles dunkel. Also alles gut soweit.

 

Objekte markieren

Bei Blender werden Objekte mit der rechten Maustaste markiert (angewählt). Update: Das hat sich seit Blender 2.8 geändert. Es kann nun auch die linke Taste genutzt werden.

 

Im Viewport (Arbeitsbereich) bewegen

Man kann diese kleine Welt, den Viewport auch drehen. Dazu hält man das Mausrad gedrückt und verzieht die Maus nach links oder rechts. Hält man dazu noch die SHIFT-Taste, kann der Arbeitsbereich nach links, rechts, oben und unten verschoben werden, ohne sich zu drehen.

Herein- und Herauszoomen tut man ebenfalls mit dem Mausrad, dazu dreht man es nach vorne oder hinten (ohne zu drücken, nur drehen). Nun kann man sich schon bewegen.

 

Object-Mode und Edit Mode

Standardmäßig befindet man sich bei Blender zuerst im Object Mode (Objekt Modus) darin kann man Objekte bedingt bearbeiten, wie zum Beispiel verschieben (auf weiteres gehe ich später ein). Die meiste Zeit befindet man sich allerdings wahrscheinlich im Edit Mode (Bearbeitungs-Modus). In den Edit Mode wechselt man entweder indem man die TAB-Taste auf der Tastatur drückt oder unten eine Auswahl trifft. Probiert beides bitte aus.

 

Tool Paletten – links und rechts

Links und rechts habe ich 2 Bereiche gelb markiert. In diesen Bereichen kann man Einstellungen vornehmen. Die werden wir später genauer kennenlernen. Hier sei nur erwähnt, dass man diese Bereiche ein und ausklappen kann, da es vorkommt, das sie hier und da mal stören. Vor allem den rechten Bereich, der mit N zu öffnen und zu schließen ist, den muss man nicht immer haben.

Den linken Bereich hab ich persönlich immer offen. Dieser wäre aber mit der Taste T ebenfalls sichtbar und unsichtbar zu machen.

Die Bereiche, die ich hier noch nicht erwähnt habe folgen im nächsten Teil.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »