Blender 024 – Materialien, Kurzübersicht (Blender Render)

Objekte sehen fade aus, wenn man ihnen kein Material und/oder Textur zuweist. Hier findet man die Basics, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und erste Schritte zu wagen. Vertiefungen dazu in späteren Tutorials.

Hinweis 2019: Ab der Version Blender 2.8 ist der Blender Render nicht mehr enthalten. In aktuellen Tutorials werden daher nur noch die Render-Engines Cycles und Eevee behandelt.

 

Die Einstellungen für die Materialien und Texturen findet man in den Properties. Die Properties befinden sich standardmäßig unter dem Outliner. Dort befinden sich die beiden Symbole, die abgebildet und gelb markiert sind. Das linke der beiden Symbole ist das Material, rechts das Schachbrettmuster sind die Textur Einstellungen (siehe Bild unten).

Proberties, Material, Textur

Material & Texture

Hat man noch kein Material und völlige Leere im Materialbereich, muss man den Schalter „New“ betätigen. Durch einen Mausklick auf diesen Schalter entsteht ein frisches Material und es erscheinen in diesem Bereich die entsprechenden dazu.

Neues Material - Button

Es kommt vor, das man dort schon ein Material vorfindet. Dann ist es möglich mit einem Klick auf das Pluszeichen ein weiteres Material hinzuzufügen oder mit einem Klick auf den Minus Button darunter, ein Material zu löschen.

Material

In dem gelb gekennzeichneten Feld, wo Material steht (siehe Bild oben), kann man einen Materialnamen vergeben. Ein Klick in dieses Eingabefeld und es ist editierbar. Materialien Namen zu vergeben ist ratsam, denn es können in einem Bild sehr viele vorhanden sein.

Bei dem weißen Farbfeld im Bereich Diffuse wählt man sich aus dem Farbrad eine Farbe seiner Wahl. Das Farbrad erscheint durch einen Mausklick auf das Farbfeld. Links neben dem Farbrad kann man die Farbe an dem aufrechten Schieberegler zusätzlich abdunkeln oder aufhellen. Darunter befindet sich die Intensity. Das bestimmt nochmal die Farbintensität (siehe Bild unten).

Diffuse & Specular

Farbe und Glanz

Der nächste interessante Bereich in diesem Fenster ist Specular. Also die Spiegelung. Auch der Spiegelung kann man Farbe verleihen und auch Intensity (Intensität). Hier kommt darunter noch die Hardness dazu. Ein Material wie zum Beispiel Metall würde eine harte Spiegelung (hoher Hardnesswert) benötigen, so etwas wie Gummi eher eine sanfte Spiegelung (niedriger Hardnesswert).

Auf der Abbildung  kann man im Bereich Diffuse und im Bereich Specular jeweils noch Ramp aktivieren bzw. auch wieder deaktivieren. Aktiviert man diese Funktion, kann man einen Farbverlauf erstellen, anstatt nur eine durchgängige Farbfläche (siehe Bild unten).

Ramp - Farbverlauf

Farbverlauf einstellen

Durch einen Klick auf die Farbfelder links und rechts kann man die Verlaufs Farben bestimmen. Standardmäßig ist schwarz/weiß eingestellt. Das Weiß ist OK, man braucht hier nur eine neue Farbe zu vergeben. Das geschieht wieder mit dem Farbrad. An dem Schwarz muss man üblicherweise noch eine kleine Änderung vornehmen (siehe Bild unten).

Dunkel zu hell & Alpha

Hell, dunkel und Transparenz (Alpha)

Möchte man das Schwarz zu einer Farbe machen, muss man beim Farbrad schauen, das man beim aufrechten Schieberegler, rechts neben dem Farbrad, den Regler nach oben zieht.

Außerdem muss man bei RGBA das „A“ (Alpha) auf 1 (Eins) stellen.

Das soll es vorerst zu einem einfachen Material gewesen sein. Für den Anfang kann man hier schon probieren und mit den Eingabewerten spielen, um zu schauen, was passiert.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »