Blender 114 – Kids Trumpet 3, Öffnungen & Verbindungen

In Teil 3 beschreibe ich wie man Öffnungen an ein Werkstück anbringt, um sie dann gleich wieder zu verschließen, wodurch je nach Objekt als Anschluss passende Verbindungen entstehen. Gut für Instrumente, Rohrverbindungen und Technik.

Skills: Medium (für das Gesamtwerk) (3 / 5)
Addon: Nein
Download: Download für diesen Part des Tutorials (bei Mediafire)

 

Öffnungen anbringen

Bisher liegt mir ein einziges Objekt vor, nämlich der Cylinder, der in Teil 3 schon LoopCuts an den Aussenrändern der Ventile erhalten hat.

Für die folgenden Arbeitsschritte wechsele ich von der Wireframe-Ansicht in die Solid-View (siehe Bild unten).

Blender Solid View

Solid Ansicht

Um nun Öffnungen anzubringen, an die dann später die Ventile angesetzt werden, müssen wir lediglich gezielt einige Vertices löschen. Ich wähle in diesem Fall also die Vertices aus, die sich in der Mitte der Ventile befinden. Die gleichen Vertices wähle ich auch an der Unterseite (siehe Bild unten).

Blender mark Vertices

Vertices auswählen

Mit der Taste X können die Vertices dann gelöscht werden. Und schon sind die Öffnungen für die Ventile entstanden (siehe Bild unten).

Quadratische Löcher

Quadratische Löcher

Die Löcher sind derzeit noch quadratisch. Das möchten wir nun nach und nach ändern. Zum einen weise ich dem Objekt jetzt noch einen Subdivision Surface Modifier zu (siehe Bild unten).

Blender Subdivision Surface

Subdivision Surface

Der neue Modifier wird sich unter dem Mirror Modifier ablegen. In den Einstellungen stelle ich View und Render auf 2 (siehe Bild unten).

Subdivision Surface Settings

Subdivision Surface Settings

Das gesamte Objekt wird sich durch das Subdivision spannen und glätten, wodurch die Löcher schon ein wenig runder werden (siehe Bild unten).

Objekt with Subdivision

Objekt mit Subdivision

Für den nächsten Arbeitsschritt schalte ich vorläufig das Clipping des Mirror Modifiers ab (siehe Bild unten).

Blender deactivate Clipping

Clipping deaktivieren

An die Löcher möchte ich nun einen weiteren Cylinder ansetzen. Dazu zähle ich erst einmal ab, wie viele Vertices der Cylinder haben soll. Beziehungsweise wie viele Edges bei den Öffnungen enstanden sind. Ich komme auf das Ergebnis 8 (siehe Animation unten).

Blender Edges Count

Edges (Kanten) zählen

Im Edit-Mode adde ich nun einen Cylinder. Im Editt Mode darum, weil sich der neue Cylinder gleich in das Mesh der Trompete gesellt (siehe Bild unten).

Blender add Cylinder

Cylinder adden

In den Voreinstellungen zum Cylinder, auf der linklen Seite im unteren Bereich des Toolshelfs nehme ich nun meine Einstellungen vor. Die 8 bei den Vertices, weil wir ja 8 abgezählt hatten. Die Enden bleiben offen also trage ich bei Cap Fill Type – Nothing ein (siehe Bild unten).

Cylinder Settings

Cylinder Settings

Der neue Cylinder wird dann auch gleich schön in der Mitte abgelegt und passt (siehe Bild unten).

Neuer Cylinder

Neuer Cylinder

Diesen Cylinder wähle ich komplett aus und dupliziere ihn mit dem Shortcut SHIFT-D. Rücke die Kopie nach rechts, wie in der Blueprint abgebildet und dupliziere diese beiden noch einmal und ziehe sie nach unten (siehe Bild unten).

Kopierte Ventile

Kopierte Ventile

Das Clipping aktiviere ich nun wieder im Mirror Modifier, markiere die äußeren Vertices des mittleren Ventils und lösche diese weg. Der Mirror Modifier erstellt gleich eine Kopie der rechten Hälfte (siehe Bild unten).

Blender Mirror

Linke Hälfte löschen

 

Verbindungen erzeugen

Um die Ventile mit dem Korpus zu verbinden markiere ich mit gedrückter ALT- und SHIFT-Taste die Öffnung, danach das passende untere Ende des dazugehörigen Ventil (siehe Bild unten).

Schnittstellen markieren

Schnittstellen markieren

Um das Suchfenster für Funktionen aufzurufen, drücke ich die Space-Taste (Leertaste) und gebe den Begriff Bridge ein. Ich erhalte daraufhin das Ergebnis Bridge Edge Loops (siehe Bild unten).

Blender Bridge Edge Lopps

Bridge Edge Lopps

Kaum habe ich den Button gedrückt, schliesst sich auch schon die Verbindung (siehe Bild unten).

Geschlossene Verbindung

Geschlossene Verbindung

Dieses Verfahren wende ich bei allen offenen Stellen an (siehe Bild unten).

Verbindungen schliessen

Verbindungen schliessen

 

Form anpassen

Noch sehen die Verbindungen nicht schön an das Objekt angepasst aus. Um die Ansätze besser zur Geltung zu bringen markiere ich mit dem Pinselauswahlwerkzeug (Taste C) die jeweiligen Vertices der Ventile nacheinander aus und ziehe sie einzeln und/oder paarweise an die Trompete heran (siehe Animation unten).

Vertices versetzen

Vertices versetzen

Auch das wende ich wieder bei allen Schnittstellen an (siehe Bild unten).

Schnittstellen anpassen

Schnittstellen anpassen

Mit dem Shortcut STRG-R setze ich nun noch an jede Schnittstelle einen LoopCut. Ganz in der Nähe des eben angepassten Ansatz. Daurch werden die Kanten noch mehr geglättet und deutlicher sichtbar (siehe Animation unten).

Blender LoopCuts

Zusätzliche LoopCuts

Der letzte Schritt in diesem Teil ist es, mit der TAB-Taste in den Object-Mode zu wechseln und links im Toolshelf (öffnen/schliessen mit Taste T) bei dem Reiter Tools auf Smooth zu klicken (siehe Bild unten).

Blender Smooth

Smooth

Das Smooth glättet noch einmal das Objekt und das kann sich meiner Meinung nach schon sehen lassen. Eine saubere Verbindung von Korpus und Ventilen (siehe Bild unten).

Blender Kids Trumpet 3

Das Final dieses Tutorials

Im nächsten Teil werde ich in – fast – der gleichen Weise den unteren Bügel anbringen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »