Blender 145 – Blender Modifier, Wireframe Modifier

Das in Gimp-Tutorial 156 verwendete Titelbild und Beispielobjekt wurde mit Blender, unter Verwendung des Wireframe-Modifier erstellt. In diesem Teil stelle ich den Modifier gesondert vor und beschreibe die verschiedenen Einstellungs-Optionen, die unterschiedliche Ergebnisse darstellen können.

Skills: Simple 1.8 out of 5 stars (1,8 / 5)
Addon: Nein

 

Oftmals ist es gerne gesehen, wenn Modelle zur Präsentation einer Arbeit, oder um ein reines Wire (Drahtgittermodell) rendern zu lassen, die Edges (Kanten) sichtbar zu machen. Unter der Verwendung von Cycles nutzt man dazu den Wireframe-Modifier. Der Wireframe-Modifier wurde ab Blender 2.7 standardmäßig hinzugefügt.

 

Icosphere

Als Beispiel verwende ich hier eine Ico Sphere. Ich lösche daher den Blender Standard-Cube mit der Taste X aus dem Arbeitsbereich und adde mir mit dem Shortcut SHIFT-A eine Ico Sphere (siehe Bild unten).

Blender Add Ico Sphere

Add Ico Sphere

Die Ico Sphere ist eine Kugel, die sich aus Dreiecken zusammen setzt. Ich behalte die Grundeinstellungen (Anzahl der Unterteilungen) bei (siehe Bild unten).

Blender Standard Ico Sphere

Standard Ico Sphere

 

Modifier hinzufügen

Um die Fläche abzurunden, nutze ich wie gewohnt einen Subdivision Surface-Modifier. Über die Properties-Palette auf der rechten Seite, unter dem Reiter mit dem Schraubenschlüssel, kann ich diesen Modifier adden. Die Subdivisions (Unterteilungen) reduziere ich bei View (Voransicht) und dem Render (Bild-Ausgabe) jeweils auf 1, damit das Wire nicht durch zu viele Unterteilungen zu eng beieinander liegt und Luft hat (siehe Bild unten).

Subdivision Surface-Modifier

Subdivision Surface-Modifier

Gleich danach adde ich einen weiteren Modifier, den Wireframe-Modifier. Dieser sollte sich nun unterhalb des Subdivision Surface-Modifier befinden. Meine Einstellungen könnt ihr dem Bild entnehmen. Die Thickness bestimmt die Stärke des Draht(-gitter) und mittels Replace Original beseitige ich vorerst die Original Geometrie, also das Objekt. Material Offset bleibt vorläufig auf 0 (Null) (siehe Bild unten).

Wireframe-Modifier Settings

Wireframe-Modifier Settings

Tip: Probiert einfach einmal aus die Position der Modifier zu verändern, indem ihr die kleinen Buttons mit den Pfeilen betätigt. Durch die Änderung der Position kann man teilweise interessante Effekte erzielen, die mit ein wenig Erfahrung durch Probieren später gesteuert werden können (siehe Animation unten).

Blender Modifier Position

Modifier anheben, absenken

In unserem Fall und für dieses Beispiel bleibt der Wireframe-Modifier allerdings unter dem Subdivision Surface-Modifier!

 

Wireframe-Modifier Settings

Das Ergebnis der oben vorgenommenen Einstellungen des Wireframe-Modifier erzeugen ein reines Gittermodell. Durch Abschalten und Aktivieren von Replace Original kann zusätzlich das Original-Objekt angezeigt oder beseitigt werden (siehe Animation unten).

Blender Wireframe Replace Original ON/OFF

Replace Original ON/OFF

 

Material Settings

Original Objekt und das Wire können günstigerweise unterschiedliche Materialien erhalten. Um mir die Farben schon in der Voransicht anzeigen zu lassen, schalte ich zuerst um auf den Material-View (siehe Bild unten).

Blender Viewport Shading

Viewport Shading

Anschließend markiere ich die Ico Sphere mit der rechten Maustaste und erstelle über die Properties-Panel ein neues Material. Dieses erste Material soll die Grundfarbe der Icosphere werden. Ich entscheide mich für einen Orange-Farbton (siehe Bild unten).

Blender Ico Sphere Material

Material erstellen

Dann erstelle ich ein weiteres neues Material über die Plus-Taste. Über den Button New füge ich einen weiteren Material-Slot hinzu (siehe Bild unten).

Second Material

Zweites Material für Ico Sphere

Dieses Material benenne ich in Wire um, damit ich im Falle vieler Materialien später alles gut auseinander halten kann. Für das Wire stelle ich einen dunklen Grauton, fast schwarz ein (siehe Bild unten).

Blender Wireframe Material

Wire Material

Nun wechsele ich wieder zu dem Wireframe-Modifier und lege durch die Zahl 1 das Material für das Gittermodell fest. Hierbei sollte man wissen, das Blender intern bei 0 (Null) beginnt zu zählen. Das erste angelegte Material der Grundfarbe hätte daher die Zahl 0 (Null) und das danach angelegte Material (für das Wire), erhält die Zahl 1 (siehe Bild unten).

Material for Wire

Material für Wire

Das Ergebnis sollte dann auch bei euch eine organge Ico Sphere, mit schwarzen Edges sein Siehe Bild unten).

Ico Sphere with Wireframe

Ico Sphere mit Wireframe

 

Weitere Wireframe Settings

Man könnte fast sagen, dass diese bisher vorgenommenen Einstellungen die wichtigsten Standards sind. Aber ich möchte abschließend noch einmal die Einstellungen im einzelnen durchgehen, damit man die gesamte Palette an Möglichkeiten ausschöpfen kann.

Über Thickness kann wie schon beschrieben, die Stärke des Draht eingestellt werden. Hat man Even Thickness deaktiviert fällt auf, dass die Stichstärken allerdings leicht variieren. Wird Even Thickness aktiviert werden dagegen alle Konturen gleich stark angezeigt (siehe Bild unten).

Blender Wireframe Tickness - Even Thickness

Tickness – Even Thickness

In der Animation lässt sich der Unterschied leicht erkennen. In unserem Fall ein sauberes Mesh mit gleichmäßigen Kanten. Bei komplizierteren Modellen, mit einem sehr feinen Mesh, sollte Even Thickness deaktiviert sein, da es ansonsten  durch Überschneidungen zu Fehldarstellungen kommen kann (siehe Animation unten).

Blender Wireframe Even Thickness ON/OFF

Even Thickness ON/OFF

Relative Thickness bedeutet, das Blender Ansichten bei der Strickstärke mit berücksichtigt, um ein besseres Aussehen bei Entfernungen und gewissermaßen damit auch Perspektiven zu berücksichtigen. Verwendet wird das vorzugsweise bei stark geformten und verformten Objekten. Relative Thickness bringt dann die besseren Ergebnisse, da das Gitter auf die Ansicht angepasst wird (siehe Aniamtion unten).

Even Thickness vs Relative Thickness

Even Thickness vs Relative Thickness

Ein weiteres Beispiel für Even und Relative Thickness in der Animation unten. Man sieht deutlich das die gleichmäßige Darstellung des Wire für Engpässe an gebogenen, in die Bildtiefe gehenden Bereiche sorgt (siehe Animation unten).

Even Thickness vs Relative Thickness

Even Thickness vs Relative Thickness

Über Offset, rechts neben der Thickness,  kann das Gitter weiter in das Objekt hinein, oder heraus platziert werden. Im Bild unten ist ein Offset von 100 zu sehen. Minuswerte, mit einem Minuszeichen vor der Ziffer, setzen das Wire weiter nach innen hinein (siehe Bild unten).

Offset Settings 100

Offset Settings 100

Die Intensität des Wire kann auch über das Weight Paint festgelegt werden. Dazu wechserlt man vom Objekt-Mode in den Weight Paint Mode und bemalt das Objekt mit Farben für die Gewichtung. Rot ist intensiv, blaue Farbe bedeutet keine Berücksichtigung. Natürlich kann die Intensität der Farbe eingestellt werden.

Weight Paint für Wireframe

Weight Paint für Wireframe

Das Ergebnis der oben vorgenommenen Bemalung ist im Bild unten zu betrachten.

Weight Paint Ergebnis

Weight Paint Ergebnis

Beim Wireframe-Modifier müßen dann die Vertex-Gruppe ausgewählt werden, die durch das Bemalen entstanden ist, sowie Crease Edges muß aktiviert werden (siehe Bild unten).

Wireframe Weight Paint Settings

Einstellungen für Weight Paint

Nun steht euch nichts mehr im Wege eure Objekte mit einem Wireframe rendern zu lassen, wobei das Ganze dabei noch gut ausschaut.

Viel Erfolg!

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »