Blender 148 – Selection Basics, Tips & Tricks (+Blender 2.8)

Um das Thema Auswahl, Auswahlverfahren und das Arbeiten mit Auswahlbereichen kompakt aufzuführen, ist dieser, gerade für Beginner geeignete Beitrag entstanden. Es werden Basics wie die Standard Auswahlwerkzeuge behandelt und ebenso leichte fortgeschrittene Techniken beschrieben.

Skills: Basics 1.5 out of 5 stars (1,5 / 5)
Addon: Nein

 

Box-Select (B)

Das Box-Select Werkzeug, hier auch manchmal Rechteckauswahl genannt, ist ein Standard-Auswahlverfahren. Der Shortcut dazu lautet B und kann im Object- sowie im Edit-Mode angewendet werden.

Box Selection

Box Selection

 

Circle/Pinsel (C)

Das Circle-Select-Tool, hier auch hin und wieder als Pinselwerkzeug bezeichnet, ist ein runder Auswahlbereich mit dem bestimmte Bereiche markiert werden können. Kann im Object- und im Edit-Mode verwendet werden. Um die Pinsel-Größe zu vergrößern/verkleinern kann das Mausrad nach vorne oder zurück gescrollt werden. Shortcut zum Aktivieren des Werkzeugs ist C.

Circle Selection

Circle Selection

 

Lasso Select – Blender 2.7 und darunter (STRG-LMB)

Mit der Lasso Selection können beliebige Bereiche von Objekten ausgewählt werden. Es gibt dazu keinen Shortcut, sondern drückt lediglich die STRG-Taste und zeichnet mit der gehaltener linker Maustaste einen Auswahlbereich. Kann im Object- und Edit-Mode angewendet werden.

Lasso Selection

Lasso Selection

 

Lasso Select – Blender 2.8 (STRG+LMB)

Bei Blender 2.8 wird das Lasso-Tool fast gleich verwendet. Der Unterschied besteht darin, dass eines der Transform-Tools aktiviert sein muss. Das Lasso funktioniert bei allen Optionen, außer bei aktiviertem Box Select!

Lasso Selection Blender 2.8

Lasso-Tool möglich/unmöglich

Lasso Select

Lasso Select

 

Visible Parts (hinten liegende Bereiche)

Von Haus können in Blender nur die sichtbaren, vorderen Bereiche markiert werden. Oft ist das nicht günstig, daher wird die Möglichkeit geboten auch die hinten, verdeckt liegenden Bereiche mit zu markieren. Aufpassen muss man dabei bei den verschiedenen Ansichten perspektivisch und/oder orthogonal. In der perspektivischen Ansicht können durch die Schrägstellung eventuell Bereiche ausgewählt werden, die man eigentlich nicht mit markiert haben wollte.

Ein kleiner relativ unscheinbarer Button aktiviert/deaktiviert die Möglichkeit auch hintere Bereiche gezielt mit auszuwählen. Wird im Edit-Mode verwendet und hat im Object-Mode keine Auswirkungen.

Blender 2.7

Blender 2.7 und darunter

Since Blender 2.8

Ab Blender 2.8

 

Verdeckte Objekte (Object-Mode, ALT+RMB)

Von den hinten liegenden Parts im Edit-Mode zu den verdeckt liegenden Objekten im Object-Mode. Es kann vorkommen, dass man gerne Objekte in einer bestimmten Ansicht auswählen möchte, diese aber von Objekten im Vordergrund verdeckt werden.

Im Bild unten befindet sich der Würfel bedingt durch die persektivische Ansicht vor einer Sphere (Kugel). Um nun die Kugel im Object-Mode dennoch auswählen zu können, klickt man bei gehaltener ALT-Taste mit der rechten Maustaste in die Szene. Man erhält daraufhin eine kleine (oder große) Liste von Objekten, aus der man sich das gewünschte auswählen kann.

Hidden Objects

Verdeckt liegende Objekte

 

Linked Parts (STRG-L zugehörige Bereiche auswählen)

Es kommt vor, das man 2 Objekte hat die sich im Sinne einer einfachen Auswahl eventuell ungünstig überlagern. Blender bietet hier die Möglichkeit einen einzigen Vertex (oder Edge, oder Face) auszuwählen und mit dem Shortcut STRG-L auf den gesamten zugehörigen Bereich zu erweitern.

Im Beispielbild liegt eine Sphere an sich unerreichbar innerhalb eines Würfels. Im Edit-Mode, in der Wireframe-Ansicht kann nun ein Vertex (Eckpunkt/Punkt) dieser Kugel ausgewählt werden. Mit STRG-L erweitere ich die Auswahl auf die gesamte Sphere.

Sphere in Cube

Kugel im Würfel

STRG-L

STRG-L

 

Auswahl vergrößern/verkleinern (STRG und +/- Taste)

Man kann, um sich die Arbeit zu erleichtern, einen weiteren Trick  anwenden, um bestimmte Bereiche auszuwählen. Mit den Tasten Plus und Minus (bei gehaltener STRG-Taste) kann ein Auswahlbereich vergrößert oder verkleinert werden.

Im Beispiel unten habe ich einen Vertex an der Polkappe einer Kugel markiert und drücke die Plustaste um die Auswahl zu vergrößern, die Minustaste um zu verkleinern. Funktioniert natürlich nur im Objekt Mode.

Selection Plus Minus

STRG + Plus- und Minus-Taste

 

Inverse Selection (STRG-I, Umkehren)

Hilfreich ist auch das Umkehren eines Auswahlbereichs. Ob beim Modelling zum Zuweisen von Materialien kann diese einfache Technik effektiv angewendet werden. Es wird ein Bereich markiert, der bearbeitet werden kann und mit dem Shortcut STRG-I wird die Auswahl umgekehrt (invertiert/invers). Inverse Selection wird im Edit-Mode verwendet.

Invers Selection

Auswahlbereich umkehren

 

Select Similar (SHIFT-G), gleiches Auswählen

Eine weitere große Hilfe ist es gleiche Bereiche auswählen zu können. Als Vorgabe wird ein Bereich markiert der bearbeitet werden soll. Dann kommt der Shortcut SHIFT-G zum Einsatz. Aus den angebotenen Optionen wählt man die gewünschte Methode.

SHIFT-G - Select Similar

SHIFT-G – Select Similar

Im Beispiel unten wurden die Faces rund um eine Öffnung markiert. Dann SHIFT-G und die Methode Area angewendet. Sofort werden alle gleichen Bereiche ausgewählt, die nun bearbeitet werden können. Wie man sich denken kann erspart das viele Klicks.

Select Similar Example

Gleiches auswählen Beispiel

 

Checker Select

Sehr brauchbar ist auch Checker Select. Hier hat Checker nichts mit einem (meist selbsternannten) Macher-Typ zu tun, sondern stammt vom dem Begriff Schachbrettmuster ab. Eine Auswahl kann mittels dem Checker Select versetzt als Muster aufgeteilt werden. Wird im Edit-Mode angewendet auf Vertices (Punkte), Edges (Kanten), und Faces (Flächen). Checker Select ist unterhalb des Arbeitsbereichs, unter Select zu finden. Standardmäßig wird bei Checker Select ein Bereich markiert, einer ausgelassen.

Blender Checker Select Standard

Checker Select Standard

Man beachte in der Animation die Werte und Veränderungen der Auswahl. Veränderungen der  des Wertes bei Nth Selection wirken sich auf die Lücken aus.

 Nth Selection

Wert Nth Selection

Checker Select Skip

Skip Werte

Skip wirkt sich im Gegesatz dazu auf die ausgewählten Bereiche aus. Beide Methoden Nth-Select sowie Skip ersparen dem Anwender Arbeit und Konzentration, die bei komplexen Modellings an anderer Stelle benötigt wird.

Zuletzt kann über Offset der Versatz reguliert werden.

Checker Select Offset Settings

Offset Settings

 

Material Select

Objekte mit gleichem Material lassen sich wie beschrieben auch mit Select-Similar (SHIFT-G) auswählen, können aber auch über den Materialbereich selektiert werden, sofern sie sich in der gleiche Gruppe befinden.

Im Beispiel unten wurden 4 Kugel, nachdem sie Materialien erhalten hatten, mit dem Shortcut STRG-J (join – beitreten) zusammengefasst. Im Edit-Mode wurde ein einziges Face der ersten blauen Kugel markiert. Über den Material-Dialog in der Properties-Palette kann über den Button Select nun jedes Face mit blauer Farbe markiert werden. Genauso könnte alles mit blauer Farbe aus der Gesamtauswahl entfernt werden.

Select blue Faces

Blaue Faces auswahlen

Blender Material Select/Deselect

Select/Deselect

 

Vertex Loop Select – Klick zwischen zwei Vertices

Ganze Reihen von Vertices können horizontal wie vertikal ausgewählt werden, indem man entweder eine horizontal oder vertikal verlaufende Kante zwischen zwei Punkten mit der Maus anklickt (bei gehaltener ALT-Taste).

click between Vertices

Zwischen Punkten klicken

 

Edge Loop Select – Klick auf Edge

Eine Kante kann ausgewählt werden indem man bei gehaltener ALT-Taste die Kante selbst horizontal oder vertikal anklickt.

 

Edge Loop Select

Kanten klicken

 

Face Loop Select – Klick auf Linie (vertikal) oder Face (horizontal)

Reihen von Faces werden markiert indem man entweder eine obere oder untere Kante eines Faces klickt. Auch hier muss die ALT-Taste gedrückt sein. Je nachdem verläuft dann die Auswahl auch hier horizontal oder vertikal.

Click Edges

Kanten klicken

 

Hide Selection (H, ALT-H)

Zuletzt möchte ich noch auf die Möglichkeit hinweisen selektierte Bereiche durch das Drücken der Taste H zu verstecken. In gewisser Weise stellt dieser Vorgang ebenfalls eine Art der Selektion dar, denn auf diese Weise können problematisch zu erreichende Bereiche freigelegt werden und sind leichter zu bearbeiten. Der Shortcut ALT-H macht die versteckten Bereiche wieder sichtbar.

Sichtbare & unsichtbare Bereiche

Ich denke mit dieser Aufzählung habe ich den Großteil der wichtigsten und interessantesten Auswahlmöglichkeiten in Blender beschrieben. Ich hoffe es war für jeden etwas Interessantes dabei und hilft in Zukunft leichter die gewünschten Auswahlbereiche besser einzugrenzen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »