Blender 222 – Weihnachtsmann Mütze, Part1

Kurz vor dem vierten Advent ein Weihnachts-Tutorial für Blender. In Part 1 wird eine Weihnachtsmütze aus einem Zylinder erstellt. Über Physics und Cloth (Stoffsimulation) entsteht ein Faltenwurf der letztendlich die Form der Mütze bestimmt.

Skills: Easy
Addons: Nein
Download 1: Weihnachtsmütze im Status von Part 1. Download via Mediafire.
Download 2: Fertige Weihnachtsmütze mit Hair und Material. Download via Mediafire.

 

Dieser beginner-freundliche Beitrag (Part1) beinhaltet die Themen Modelling mit einfachen Grundobjekten, Cloth-Simulation und Vertex Groups.

Final Santa Hat

Final (nach Part 2)

 

Objekte für Cloth

Um die Stoffsimulation besser kontrollieren zu können, wird zu der eigentlichen Mütze noch ein Collision-Object benötigt. Dazu wird der Szene eine einfache UV-Sphere hinzugefügt (siehe Bild unten).

UV Sphere für Collision

UV Sphere für Collision

Da die Kugel noch zu rund ist soll sie noch leicht verformt werden. Das aktiviert man (im Edit-Mode) das Proportional Editing (siehe Bild unten).

Proportinal Editing

Proportinal Editing

Zum Verformen der Kugel muss lediglich ein einiger Vertex markiert und mit Shoprtcut G auf der z-Achse verschoben werden. Der Wirkungsgrad des Proportinal Editing lässt sich über das mittlere Mausrad regulieren (siehe Animation unten).

Eiform entsteht

Eiform entsteht

Für die Mütze selbst wird ein Zylinder benötigt. Die Enden (Cap Fill Type) sollen dabei offen (nothing) bleiben (siehe Bild unten).

Add Cylinder

Add Cylinder

Im Edit-Mode markiert ihr dann die obere Reihe Vertices aus und skaliert (Taste S) den Umfang kleiner (siehe Animation unten).

Kegel formen

Kegel formen

Mit dem Shortcut STRG-R wird nun der LoopCut angewendet. Circa 18 bis 20 Schnitte auf der z-Achse reichen völlig aus (siehe Animation unten).

Loop Cut

Loop Cut

 

Vertex Groups anlegen

Insgesamt werden drei Vertex-Groups benötigt. Die erste Group dient als Pins. Über die Pins wird die Mütze sozusagen auf diese Group fixiert. Für diese Pins werden die untreuesten Vertices markiert (siehe Bild unten).

Vertices für Pins

Vertices für Pins

In der Properties-Panel müsst ihr daraufhin das Pluszeichen klicken, um eine neue Vertex-Group anzulegen. Über den Assign-Button wird die Auswahl als Gruppe bestätigt (siehe Bild unten).

Vertex Group anlegen

Vertex Group anlegen

Über STRG-Pluszeichen wird die Auswahl nun um zwei weitere Reihen an Vertices erweitert (siehe Bild unten).

Weitere Reihen markieren

Weitere Reihen markieren

Wieder betätigt ihr das Pluszeichen und Assigned (bestätigt) die Auswahl für diese neue Vertex-Group. Die Vertex-Groups sollten sinnvoll umbenannt werden. Diese zweite Vertex-Group wird der Bereich für das weiße Fell der Mütze werden (siehe Bild unten).

Zweite Vertex-Group

Zweite Vertex-Group

Nun kehrt ihr die Auswahl mit dem Shortcut STRG-I um. Es sollte jetzt der komplette obere (rote) Teil der Mütze markiert sein. Und wieder legt ihr eine neue Vertex-Group an, benennt sie sinnvoll und assigned die Auswahl (siehe Bild unten).

Dritte Vertex-Group

Dritte Vertex-Group

 

Cloth Simulation

Für die nächsten Schritte wechselt ihr in den Object-Mode (TAB-Taste). Die Mütze (Zylinder) wird leicht angeschrägt auf der Einform platziert. Die Idee ist das die Form im mittleren Bereich einknickt und so Falten erzeugt werden können (siehe Bild unten).

Mütze platzieren

Mütze platzieren

Die Eiform erhält in der Properties-Panel über die Physics-Einstellungen ein Collision.

Dann fügt ihr der Mütze (Zylinder) Cloth hinzu und stellt Cotton (Baumwolle) als das Material ein (siehe Bild unten).

Cloth - Cotton

Cloth – Cotton

Das Bending unter Stiffness wird auf den Wert 1.000 erhöht. Das Bending stabilisiert die Edges (Kanten) (siehe Bild unten).

Stiffness - Bending

Stiffness – Bending

Im Bereich Shape stellt ihr die Pin-Group ein die vorhin festgelegt wurde (siehe Bild unten).

Shape - Pin Group

Shape – Pin Group

Zuletzt solltet ihr unter Collisions noch die Self Collisions aktivieren. Das verhindert, dass der Stoff in sich zusammenfällt und überlappt (siehe Bild unten).

Collisions - Self Collisions

Collisions – Self Collisions

In der Zeitleiste stellt ihr den Abspielkopf dann auf Frame 1 und startet die Simulation. Im letzten Drittel der Animation wird die Mütze nun nach einer Seite herunterklappen (siehe Animation unten).

Simulation über Zeitleiste

Simulation über Zeitleiste

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht optimal ausschaut, sollte man der Form eine Chance geben, indem man der Mütze noch einen Subdivision Surface-Modifier hinzufügt. Über Objekt – Shade Smooth wird die Mütze zusätzlich geglättet (siehe Animation unten).

Mütze glätten

Mütze glätten

Ist die Form dennoch nicht zufriedenstellend, solltet ihr die Mütze auf der Eiform anderes platzieren und den Simulationsvorgang beziehungsweise die Animation neu starten.

Ihr wiederholt diesen Schritt bis euch die Form der Weihnachtsmütze gefällt. Dann könnt ihr die Form über das Apply des Cloth-Modifiers als Form einfrieren (siehe Bild unten).

Cloth - Apply

Cloth – Apply

Nun fügt ihr der Mütze noch eine UV-Sphere als Bommel hinzu und platziert die Kugel am Ende (siehe Bild unten).

UV-Sphere als Bommel

UV-Sphere als Bommel

Damit ist die Weihnachtsmütze fertig für die Bearbeitung mit Partikeln vorbereitet. Aus den Partikeln wird in Part 2 das Hair (Haare, Fell) generiert.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »