Blender 236 – 7 Tips für Blender Beginner

Blender Experten werden an dieser Stelle sicherlich keine Secrets finden, aber Blender Einsteiger und wissbegierige können hier eventuell Möglichkeiten sehen ihren Workflow abzurunden. Hier sind Voreinstellungen, Modeling-Tips und inspirierende Farbeinstellungen aufgeführt.

Skills: Easy
Addon: Nein

 

Mit diesem Beitrag startet eine neue Serie die in regelmäßigen Abständen kleinere oder größere Tips und Hinweise auf oft nicht allzu offensichtliche Bearbeitungsmöglichkeiten und Blender-Settings hinweist.

 

Voreinstellungen – Navigation

In den Preferences sind zwei kleine aber feine Features zu finden die das Navigieren auf dem Arbeitsbereich erleichtern. Dementsprechend sind die Optionen in den Preferences auch unter Navigation zu finden.

Zum einen lohnt es sich Orbit around Selection zu aktivieren. (siehe Bild unten).

Preferences - Navigation

Preferences – Navigation

Das hat zur Folge, dass wenn ihr den Arbeitsbereich verschiebt, sich immer alles um das gerade selektierte Objekt dreht. Beim Modellieren eine gute Hilfe das Objekt immer im Blick zu behalten (siehe Animation unten).

Abeitsbereich um Objekt bewegen

Abeitsbereich um Objekt bewegen

Der zweite im Bild markierte Punkt Zoom to Mouse Position reguliert das Zoomen mit dem mittleren Mausrad. Im Großen und Ganzen kann man auch damit gewisse Punkte gezielt fokussieren (siehe Bild 1 oben).

 

Voreinstellungen – F-Curves

F-Curven sind die Kurven die bei einer Animation beim Setzen von Keyframes entstehen. In der Regel steigt die Geschwindigkeit zu Beginn an und wird zum Ende wieder niedriger. So ist Blender von Haus aus eingestellt. Möchte man aber eine gleichbleibende Geschwindigkeit, was durchaus oft der Fall ist, kann man das in den Voreinstellungen unter dem Reiter Animation bei Default Interpoation nach Wunsch einstellen (siehe Bild unten).

Standard F-Curves einstellen

Standard F-Curves einstellen

In der Animation ist die Situation noch einmal verdeutlicht. In der Standardeinstellung ist die Kurve leicht geschwungen was den Geschwindigkeitsanstieg und Abfall verursacht. Die gerade Linie bedeutet eine gleichbleibende Geschwindigkeit von Anfang bis Ende (siehe Animation unten).

Kurven im Vergleich

Kurven im Vergleich

 

Auf ausgewählte Objekte zoomen

Bei weitläufigen Szenen kann aus welchen Gründen auch immer vorkommen das man ein Objekt aus den Augen verliert und eventuell sogar auch außerhalb des Sichtbereichs liegt.

Weitläufige Szene

Weitläufige Szene

Hier hilft die Funktion an ausgewählte Objekte heranzoomen zu können. Das Objekt muss sich dazu nicht einmal sichtbar auf dem Arbeitsbereich befinden, ihr könnt es auch im Outliner auswählen und wenden dann View – Frame Selected aus um an das jeweilige Objekt heranzuzoomen oder View – Frame all um die komplette Szene überblicken zu können (siehe Animation unten).

View - und Auswahl treffen

View – und Auswahl treffen

Zusätzlich können Objekte hinter denen man weitere Objekte vermutet mit ALT-Klick angezeigt werden. Verbirgt sich dahinter ein oder mehrere Objekte kann man diese leicht über das sich aufklappende Select Menu auswählen.

ALT-Click auf Objekt

ALT-Click auf Objekt

 

Inspirierende Farben ohne Material

Eine sehr schöne Sache ist das, obwohl man sich in der normalen Shade-Ansicht (Grau in Grau) befindet, Farbe ins Spiel bringen kann. Gerade, wenn man LowPoly-Modelle anfertigt kann das sehr inspirierend sein. In der Reihe, rechts neben den Shading-Einstellungen befindet sich ein kleiner Button, der, wenn man ihn drückt zusätzliche Einstellungen eröffnet. Schaltet ihr auf Random so bleibt ihr zwar im normalen Shade Mode aber die Objekte werden zufällig sanft eingefärbt (siehe Bild unten).

Random Shading

Random Shading

Die unten abgebildete Szene ist ein Beispiel für dieses Setting. Die Szene hat keine Materialien, zeigt sich aber dezent eingefärbt. Inspirierend und macht Freude (siehe Bild unten).

Random Shading in Action

Random Shading in Action

 

Bereiche verbergen

Gerade bei komplexen Modellen hat man hin und wieder im Innenbereich eines Models zu arbeiten. Sei es um störende Faces, Edges und/oder Vertices zu beseitigen oder aber Bereiche hinzuzufügen (Stichwort Mundhöhle, Auto Innenraum etc.). Hier hilft die Möglichkeit bestimmte Bereich aus- und wieder einzublenden.

Möglichkeit 1 ist es einen markierten Bereich mit der Taste H (H für Hide) zu verbergen. Mit Dem Shortcut ALT-H macht man die verborgenen Bereiche wieder sichtbar (siehe Animation unten).

Markierter Bereich verbergen

Markierter Bereich verbergen

Möglickeit 2 ist es den markierten Bereich beizubehalten und stattdessen den nicht markierten Bereich zu verbergen. Das geschieht über den Shortcut SHIFT-H. Mit Dem Shortcut ALT-H macht man die verborgenen Bereiche wieder sichtbar (siehe Animation unten).

Markierten Bereiche beibehalten

Markierten Bereiche beibehalten

 

Fill Grid

Die Möglichkeit das Gitter/Raster (Grid) automatisch und sauber aufzufüllen erspart enorm viel Arbeit. Der geübte Blenderer erledigt eine solche Aufgabe zwar in relativ kurzer Zeit aber die Funktion erledigt die Angelegenheit in weitaus weniger Schritten.

Angenommen ihr habt eine Plane und da fehlt ein Teil der Füllung, dann markiert ihr diesem Bereich umfassend und wählt Face – Grid Fill (siehe Animation unten).

Face - Grid Fill

Face – Grid Fill

Je nach Beschaffenheit kommt es vor das die Fläche nicht sauber (im Sinne des vorhandenen Mesh) befüllt wird. Hier hilft es die Einstellung zu Grid Fill zu verändern. Im vorliegenden Beispiel wurde Span auf 3 und Offset um 1 erhöht um das gewünschte Ergebnis zu erzielen (siehe Animation unten).

Grid Fill Settings

Grid Fill Settings

 

Auswahl über Mausposition

Der letzte Tip bezieht sich auf das Selektieren von Bereichen im Edit Mode. Liegen dort mehrere lose Bereiche so kann mit Taste L ein gesamter Bereich markiert werden, wenn ihr euch mit der Maus über dem Bereich befindet (siehe Animation unten).

Maus über Objekt - Taste L

Maus über Objekt – Taste L

Habt ihr mehrere Bereiche markiert und wollt eine Auswahl davon aufheben drückt ihr SHIFT-L, mit der Maus über dem betroffenen Bereich (siehe Animation unten).

Auswahlbereich aufheben - SHIFT-L

Auswahlbereich aufheben – SHIFT-L

Dem ein oder anderen kommt das vielleicht bekannt vor. Hier angesprochen wurde schon einmal STRG-L und hat ebenfalls etwas mit Auswahl zu tun. Mehr zu STRG-L findet ihr in diesem Beitrag.

Das könnte dich auch interessieren …

Translate »