Gimp 013 – Auswahl Werkzeuge – Part 1

Bei den Auswahlwerkzeugen könnte es scheinen als hätte man die Qual der Wahl. Von der Qual kann man sich allerdings recht schnell befreien, wenn man die Eigenschaften und Vorzüge der unterschiedlichen Auswahl-Werkzeuge näher kennenlernt.

Skills: Basics 1 out of 5 stars (1 / 5)
Plugin: Nein

 

Rechteckauswahl

Die Rechteckauswahl bringt außer einer rechteckigen Auswahl noch einige andere Einstellungsmöglichkeiten mit. Ein Blick in die Werkzugvoreinstellungen zeigt, das man z. B. die Kanten ausblenden kann, was so viel bedeutet wie eine weiche Auswahlkante.

Gimp Auswahlwerkzeuge Tutorial

Rechteck-Auswahl

Dann gibt es die Option Ecken abzurunden, was sehr nützlich sein. Zieht man eine Auswahl mit der SHIFT-Taste, oder STRG, oder SHIFT+STRG auf, so können mehrere Auswahlbereiche hinzufügen (SHIFT), voneinander abziehen (STRG), oder eine Schnittmenge erzeugen (SHIFT+STRG).

 

Ellipse Auswahl

Gleiches gilt für die elliptische Auswahl. Alles, was mit der rechteckigen Auswahl funktioniert, funktioniert auch mit der elliptischen.

Gimp Auswahlwerkzeuge Tutorial

Ellipsen Auswahl

Einen Punkt gibt es nicht bei der elliptischen Auswahl: abgerundeten Ecken! Denn eine Ellipse, beziehungsweise ein Kreis hat keine Ecken. 😀

 

Freie Auswahl (Lasso)

Das Lasso (Freie Auswahl) reagiert auf Mausklick. Klickt man in kleinen Schritten im Kreis hat man am Ende so etwas wie eine kreisrunde Auswahl. Natürlich kann man auch jede andere Form entlang klicken, wichtig ist nur, das man am Ende am Startpunkt wieder ankommt. Nur so wird aus einer Auswahl eine geschlossene Form!

Gimp Auswahlwerkzeuge Tutorial

Lasso-Auswahl

Auch hier kann man weiche Kanten per Regel oder numerisch einstellen. Mit dem Lasso lassen sich komplexere Formen auswählen.

 

Zauberstab

Mit dem Zauberstab farblich zusammenhängende und ähnlichen Farben markiert werden. Hier kommt es je nach Aufgabe auf den richtigen Schwellwert an, den man in den Werkzeugeinstellungen einstellen kann. Je größer der Schwellenwert, desto größer die Toleranz und umgekehrt.

Gimp Auswahlwerkzeuge Tutorial

Zauberstab

Ein guter Ausgangswert ist circa 32. Der Zauberstab ist nicht immer nur zauberhaft! Unter Umständen eignet sich eine andere Auswahlmethode besser.

 

Farbauswahl

Die Farbauswahl arbeitet im Prinzip wie der Zauberstab. Man kann wieder einen Schwellenwert einstellen und so die Toleranzen bestimmen.

Gimp Auswahlwerkzeuge Tutorial

Farbauswahl

Zusätzlich kann man bei der Farbauswahl allerdings noch Farbbereiche definieren die dann bevorzugt ausgewählt werden oder die Farbsättigung berücksichtigen.  Möchte man zum Beispiel ganz bestimmte Bildbereiche kolorieren, dann ist die Farbauswahl ein nützliches Werkzeug.

 

Magentische Schere

Mit der magnetischen Schere werden per Klick Auswahlpunkte um ein Objekt gesetzt. Die Auswahl, die dabei entsteht, folgt den markantesten Bildbereichen.

Gimp Auswahlwerkzeuge Tutorial

Magnetische Schere

Möchte man also ein rotes T-Shirt zum Beispiel blau einfärben, würde man so nah wie möglich entlang des roten T-Shirts klicken und die magnetische Schere, wenn der Kontrast zum restlichen Bild deutlich genug ist, folgt dann nur dem Kleidungsstück.

Ist der Bereich fertig ausgewählt, klickt man mitten in die Auswahl (linke Maustaste) und aus der Gerüst-Form wird eine echte Auswahl, zu erkennen an dieser typischen Ameisenlinie.

 

Vordergrund Auswahl

Grundsätzlich kann man über die Vordergrund-Auswahl sagen, dass sie etwas speziell ist und sich ein eigenes Tutorial besser dafür eignet. Man kann damit grobe und feine Auswahlbereiche um ein Objekt ziehen.

Gimp Auswahlwerkzeuge Tutorial

Vordergrundauswahl

Dieses Mal ohne Zwischenstops! Keine Klicks! Man hält die Maus gedrückt und malt einfach um ein Objekt herum. Anschließend malt man, mit einem Pinselstrich leicht über Bildbereiche, die man behalten möchte, um sie näher zu definieren und drückt die Enter-Taste. Es entsteht anschließend eine Auswahl.

Je genauer man in den Werkzeugeinstellungen Werte angegeben hat, desto sauberer wird die Auswahl. Was gute Werte sind, hängt von der Bild-Vorlage ab. Etwas nacharbeiten kann/sollte man allerdings immer. Das Werkzeug nimmt einem nur einen großen Teil der Vorarbeit ab.

Vordergrundauswahl wird später in Verbindung mit Ebenen-Masken angewendet. Eine starke Kombination. Ein entsprechendes Tutorial verlinke ich hier, sobald es soweit ist.

Ich empfehle dazu noch das Tutorial Gimp 045 – Auswahl Spezial, wo ich noch einige Einzelheiten aufgeführt habe.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »