Gimp 019 – Farbverläufe mit Gimp

Farbverläufe beleben nicht nur eher langweilige, größere Flächen, indem man leichte Farbübergänge auflegt, sondern man kann sie auch anwenden um Effekte und Muster zu erzeugen. Es gibt zahlreiche vorgefertigte Farbverläufe zur Auswahl, aber es ist auch möglich, sich eigene Zusammenstellungen zu erstellen.

Skills: Easy 1.5 out of 5 stars (1,5 / 5)
Plugin: Nein

 

Eine einfarbige Fläche ist gut, aber oft, gerade bei Hintergrundflächen wirken Verläufe lebendiger.

Links Fläche. Rechts, einfacher linearer Verlauf

Links Fläche. Rechts, einfacher linearer Verlauf

Links Fläche. Rechts, radialer (kreisförmiger) Verlauf.

Links Fläche. Rechts, radialer (kreisförmiger) Verlauf.

Auch das ist möglich: Spiralförmiger Verlauf

Auch das ist möglich: Spiralförmiger Verlauf

Standard Verläufe

Farbverläufe werden mit dem Verlaufs-Werkzeug aus der Werkzeugleiste erstellt (siehe Bild unten).

verlauf_004

Die Farben werden in den beiden, schon bekannten Farbflächen, unter der Werkzeugleiste festgelegt. In den Werkzeugeinstellungen kann man sich einen geeigneten, vorgefertigten Verlauf und die Verlaufsart heraussuchen (siehe Bild unten).

Links im Bild: Verlauf Farben. Rechts im Bild: Verlaufsart.

Verlauf Farben und Verlaufsart.

Wie bei anderen Werkzeugen die Farbe geben, kann man auch bei den Verläufen den Modus und die Deckkraft einstellen. Eine kleine Vorschau zeigt den gerade ausgewählten Verlauf. Im Bild ist der VG nach Transparent (VG = Vordergrund).

Die Standardverläufe können nur bedingt verändert werden. Hat man eigene Vorstellungen, dann kann man sich die schnell, mit wenig Aufwand selbst zusammenstellen.

 

Selbst erstellte Verläufe

Um sich selbst Verläufe erstellen zu können bedarf es nur weniger Mausklicks, bis man freie Bahn hat sich alle Farbzusammenstellungen anzufertigen, die man sich wünscht (siehe Bild unten).

1. Klick auf Verlauf 2. Klick auf Verlaufsdialog

Verlaufsdialog

Man ruft das Verlaufwerkzeug in der Werkzeugpalette auf und klickt bei den Voreinstellungen auf das Symbol unter Punkt, oben im Bild (siehe Bild unten).

4. Verlaufseditor öffnen

Verlaufseditor öffnen

In der Palette, bei den Ebenen ganz rechts klickt man nun auf Punkt 4, oben im Bild. Daraufhin sollte sich der Verlaufs-Editor öffnen (siehe Bild unten).

Im Verlaufseditor arbeitet man mit diesem Balken

Verlaufseditor

Im Verlaufseditor wird jetzt immer auf dem Blau markierten Balken gearbeitet. Dieser Balken kann geteilt werden und es entstehen immer linke und rechte Anfasser (schwarze Dreiecke) und mittlere Anfasser (weiße Dreiecke).

Rechter Mausklick auf Balken und z.B. teilen

Bereiche teilen

Im Bild oben sieht man die Optionen, die man erhält, wenn man den blauen Balken mit der rechten Maustaste anklickt.

Entstandene Bereiche des Balken kann man anklicken

Balken klickbar

Jetzt können alle Teile des Balken angeklickt werden. Je mehr man den Balken geteilt hat, je mehr Bereiche erhält man.

Jeder markierte Teil des Balken, hat eine rechte und linke Seite und kann bearbeitet werden.

Farbeinstellungen

Jeder Bereich hat 2 Bereiche. Links vom weißen Dreieck und rechts vom weißen Dreieck. Diese Bereiche können verschieden eingefärbt werden.

Ein mögliches Ergebnis.

Ein mögliches Ergebnis.

So wie im Bild oben kann jetzt ein eigener Farbverlauf aussehen.



Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »