Gimp 060 – Plugin für CMYK, Separate+ Download & Install

Wer seine Grafiken ausdrucken möchte, sollte die Bilder in den CMYK-Farbraum konvertieren. CMYK bedeutet, Cyan, Magenta, Yellow und Key (Schwarz). Bildschirme arbeiten hingegen mit den Lichtfarben RGB (Rot, Grün, Blau) was umgerechnet werden muss.

Skills: Intermediate 2.5 out of 5 stars (2,5 / 5)
Plugin: Separate+
Gimp Version: Gimp bis 2.8.22

 

Drucker und Farben

Der heimische Drucker hat die vier Tintenpatronen CMYK. Druckshops und Druckereien verwenden die gleichen Farben. Bei CMYK handelt es sich um stoffliche Farben. Alle gedruckten Farben werden demnach aus diesen vier Farben gemischt (siehe Bild unten).

Gimp CMYK - Seperate+

CMYK – Cyan, Magenta, Yellow, Key (Schwarz)

Der heimische Drucker druckt alles, was man ihm vorsetzt. Der User ist meistens mit dem Ergebnis zufrieden. Geht es allerdings um hochwertige, farbtreue Motive, dann wird es eng.

Beispiel: Eine Firma hat ein Logo und eine ganz bestimmte Farbe (Hausfarbe). Die Farbwerte sind felsenfest vorgegeben. Und es fällt auf, wenn das Rosa der einen Firma dunkler ist, oder das Blau einer Cremedose zu hell aufgetragen wurde. Fehldrucke kosten Geld!

 

Die Situation

Eine Druckerei verlangt immer gerne nach CMYK-Dateien. Der Copyshop in den meisten Fällen auch. Hier gilt: Nachfragen! Fragen ob RGB erlaubt oder ausschließlich CMYK angenommen wird. Das Konvertieren lassen sich manche dann, als Zusatzleistung bezahlen.

Wer seine Dateien aber selbst konvertieren will, dem kann ich das Plugin Separate+ für Gimp empfehlen.

 

Zwei Möglichkeiten der Installation

Es gibt die Möglichkeit sich die Separate+ Dateien selbst herunterzuladen und in dem entsprechenden Ordner abzulegen.

Und es gibt die Möglichkeit sich das Gimp Extension Pack zu downloaden und Separate+ darüber automatisch zu installieren.

 

Separate+ per Hand installieren

Wer sich die Datei selbst ablegen möchte, ohne eine zusätzliche Software wie das Extension-Pack installieren zu müssen, kann das Paket hier erhalten und der Anleitung folgen. Es werden dort 2 Methoden angeboten, wovon ich Methode 1 empfehle, da Methode 2 ungeübten Usern Probleme bereiten kann.

 

Separate+ per Gimp Extension-Pack.

Wer sich ganz unsicher ist, kann sich hier das Extension-Pack (Paket mit ausgewählten, beliebten Erweiterungen, Plugins usw.) hier downloaden und dann Installationsroutine starten.

Achtung: Von Haus aus sind alle Häkchen, für alle Plugins gesetzt! Ich empfehle alle Häkchen zu beseitigen und nur ausgewählte Filter installieren zu lassen. Wünscht man Separate+ kann der Haken aktiviert werden.

Tip: Beim Extension-Pack gilt bei mir die Devise: Immer ein Plugin nach dem anderen und vorher auf Brauchbarkeit prüfen. Ich selbst nutze außer Separate+ gar kein Plugin dieses Extension-Packs.

Separate+ aktivieren

Der Vorgang der Aktivierung muss bei beiden Varianten durchgeführt werden! Bei der händischen, wo man die Dateien selbst ablegt hat und bei der automatischen Methode über den Extension-Pack.

Bevor das Plugin genutzt werden kann, muss es vorher aktiviert werden. Dazu öffnet man GIMP und ruft Bearbeiten – Einstellungen auf. Es öffnen sich daraufhin die Gimp Voreinstellungen. Die folgenden Schritte könnt ihr euch dem Bild unten entnehmen (siehe Bild unten).

Seperate Plus Ordner ansteuern

Separate Plus Ordner ansteuern

  1. Ihr geht auf den Punkt Ordner.
  2. Klickt dann auf den Eintrag Plugins
  3. Danach dann auf das weiße Blatt (Punkt 3 im Bild).
  4. Klickt dann auf das Ordnermenü und findet den Ordner Separate im Plugins-Verzeichnis.
  5. Ist der Ordner gefunden, markiert diesen mit einem Mausklick. Der Pfad sollte daraufhin erscheinen und ihr bestätigt das Ganze mit OK
  6. GIMP neu starten.

Es sollte sich nach dem GIMP-Neustart, im Hauptmenü unter Bild, ganz unten, ein neuer Eintrag befinden: separate. Das bedeutet, das Plugin ist einsatzbereit.

Für dieses Plugin benötigt man noch Dateien mit Farbprofilen. Wo man diese kostenfrei erhält und wie man damit umgeht, zeige ich in diesem nächsten Teil.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »