Gimp 104 – Verpixeln Filter, Farbtabelle mit Gimp

Color-Maps können einem viel Arbeit abnehmen. Ob für Pixelart, in der Vektorgrafik, oder in der Bildbearbeitung ist es oft hilfreich Farbtabellen vorliegen zu haben. Mit dem Verpixeln-Filter können solche Tabellen sehr leicht angelegt werden.

Skills: Easy 1.5 out of 5 stars (1,5 / 5)
Plugin: Nein

 

Wenn man bedenkt was es für eine Mühe machen kann sich exakte Farbtabellen in den gewünschten Farbtönen seiner Wahl anzulegen, ist diese Methode dagegen ein Kinderspiel. Mit nur wenigen Klicks kann man sich eine solche Colormap anlegen (siehe Bild unten).

Vorschau auf das Endergebnis

Vorschau auf das Endergebnis

Ich lege mir dazu Farbfelder an, in den Tönen die ich für mein Werk verwenden möchte (siehe Bild unten).

Farben flächig anlegen

Farben flächig anlegen

Anschliessend lege ich über jedes dieser Farbfelder ein Farbverlauf vom dunkelsten Farbton nach Transparent. So entsteht ein Übergang vom dunkelsten zum hellsten Ton.

Verläufe hinzufügen

Verläufe hinzufügen

Der grundsätzliche Vorgang ist, dass die Farbabstufungen durch eine Vergröberung erzeugt werden.

Dazu rufe ich über Filter – Weichzeichner – Verpixeln den entsprechenden Dialog auf und nehme dort meine Einstellungen vor (siehe Bild unten).

Verpixeln-Filter einstellen mit Vorschau

Verpixeln-Filter einstellen mit Vorschau

Da ich keine Tabelle in horizontaler Richtung wollte, habe ich den Wert der Pixelbreite auf Eins belassen. Je größer der Wert in der Pixelhöhe, desto weniger Farbstufen werden erzeugt.

Endergebnis

Endergebnis

Im nächsten Bild habe ich eine Pixelbreite von 20 Pixeln angegeben. Da ich in der Bildbreite keine Verläufe hatte, sondern nur harte Kanten, fällt die Verpixelung entsprechend gering aus.

Zusätzlich 20 Pixel in der Breite eingestellt

Zusätzlich 20 Pixel in der Breite eingestellt

Möchte man auch in der Breite mehr Farbabstufungen, kann man vor dem Verpixeln den Gaußschen-Weichzeichner anwenden.

Gaußscher Weichzeichner vor dem Verpixeln anwenden

Gaußscher Weichzeichner vor dem Verpixeln anwenden

Nach dem Weichzeichnen kann dann der Verpixeln-Filter mit Werten in Pixelbreite und Pixelhöhe angegeben werden (siehe Bild unten).

Ergebnis der Verpixelung in Breite und Höhe

Ergebnis der Verpixelung in Breite und Höhe

Leichter geht es wohl kaum. Nie mehr Mühe mit Farbtabellen!

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »