Gimp 164 – Freie AI generierte Bilder [Update]

Eine große Erleichterung zu wissen es gibt einen riesigen Fundus an Gesichtern, ohne das jemand Rechte am eigenen Bild geltend machen könnte. Für alle die den Hinweis (Gimp 158) übersehen haben als separater Tip.

Skills: Lesen
Link: 100.000 AI generated Faces
Images: by generated photos.

 

Wer Bilder von Gesichtern zum Üben von Bildbearbeitungstechniken oder sogar für die Webseite als freundlich lächelnde Avatare benötigt muss sich nun keine großen Gedanken mehr darüber machen wie es um die Bild- und Persönlichkeitsrechte steht. Alle Gesichter, die auf der Seite zum freien Download angeboten werden gehören, niemandem. Zumindest nicht im Gesamten.

Die Bilder sind alle samt automatisch aus einem Pool von Models AI generiert. Generated Photos bietet die Bilder zur freien Verfügung an und ist sogar begeistert über das breite Interesse. Ein entsprechender Blogbeitrag mit Idee, Ausführung und weiteren Plänen (in englischer Sprache) kann man hier nachlesen.

Example generated AI Faces

Beispielbilder

Wer nun Bilder speziell für das Freistellen von beispielsweise Haaren sucht, der wird bei generated photos wenig fündig. Die Bilder sind zwar allesamt in einer recht ordentlichen Auflösung und Format verfügbar, wirken aber dennoch leicht so als wären sie schon einmal freigestellt worden. Das liegt einfach an der Technik der Entstehung der Bilder.

Das gilt auch für andere Kuriositäten die teilweise wie Einschusslöscher in der Stirn erscheinen können oder leicht angeknabberte Ohren oder an der sonderbaren Stellung der Augen.

Dennoch, die Maße der Bilder, die sich gut verwenden lassen, ist weitaus größer als die Fehlschläge, die man bewusst nicht aus dem Sortiment entfernt hat. Wir sind schon bei der Auswahl für kommende Projekte und freuen uns über die Möglichkeit entspannt Bilder wählen zu können.

 

Update (2.10.2020) – Wie kann es anders sein

Bilder mit den oben beschriebenen kuriosen Fehlern konnten wir auf der völlig neu gestalteten Webseite keine mehr finden. Jedoch wurden mittlerweile die Bedingungen zum Download verändert. Downloads kann man nur noch vornehmen, wenn man sich vorher (kostenlos) per E-Mail registriert hat. Die Verwendung der Bilder scheint ebenfalls neu definiert, etwas spezifischer reguliert zu sein. Für den privaten Gebrauch auf den ersten Blick allerdings fast unverändert geblieben.

Die Information und Situation wird hier aber noch einmal deutlich. Das, was gestern bedingungslos kostenlos zu downloaden war (und mit Bezahlung ist auch der Fluss/Einzug von Informationen (per E-Mail etc.) gemeint), kann morgen mit anderen Bedingungen verknüpft sein. Also immer die Augen offen halten!

Das könnte dich auch interessieren …