Inkscape 006 – Werkzeuge Part 1/3

Um die Grundwerkzeuge etwas besser kennen zu lernen, erstellen wir in diesem Teil einen schönen Kaktus aus einfachen Grundformen. Eine einfache Pflanze, aber in einem Spiel kann eine solche Grafik ein gefährliches Hindernis darstellen.

Inkscape Tools Basics

Preview

 

Die Werkzeuge

Im Bild  unten sind die Werkzeuge abgebildet die in diesem Tutorial verwendet werden: Auswahlwerkzeug, Pfad/Knoten bearbeiten, Rechteckform und Kreisform (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Die ersten Werkzeuge

Was noch hinzu kommt sind Füllungen und Konturen aus der Füllung und Kontur-Palette (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Füllung & Kontur- Palette

 

Kaktus bauen

Wir starten, indem wir eine Kreisform mit dem Ellipsen Form-Werkzeug aufziehen. Zum Markieren klickt man eine Form einmal an, dann ist sie markiert. Oben in der Optionsleiste hat man jetzt die Möglichkeit den Durchmesser anzugeben. Wir nehmen 150×150 Pixel (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

150×150 Pixel

Dann ziehen wir ein Rechteck auf. Markieren dieses ebenfalls durch einen Mausklick und tragen für die Breite wiederum 150 Pixel ein. Die Länge ist variabel.

Die Anzahl der Klicks auf ein Objekt verändert die Möglichkeiten des Bearbeitens. Im Bild unten sind die Bearbeitungs-Modi aufgelistet (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Einfach-, Zweifach-, Doppelklick

Nun müssen Rechteck und Kreis so übereinander gelegt werden, dass sie seitlich deckungsgleich sind. Oben soll der Kreis zur Hälfte heraus ragen (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Objekte Positionieren

Wie bei fast jeder Software können mehrere Objekt gemeinsam ausgewählt werden. Man klickt dazu mit gehaltener SHIFT-Taste nacheinander mehrere Elemente an.

Sind beide Objekte sorgfältig ausgerichtet, müssen sie über Pfad – Vereinigung zusammengefügt werden (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Kreis und Rechteck vereinigen

Von dieser Form fertigen wir jetzt 3 Kopien an. Dazu klickt man die neue Form an (einmal) und führt Bearbeiten – Kopieren aus. Danach direkt wieder auf Bearbeiten – Einfügen. Danach wieder auf Bearbeiten und wieder Einfügen, bis euch insgesamt 4 Objekte vorliegen (siehe Bild unten).

 

Inkscape Tools Basics

Ein Original, drei Kopien

Alle Objekte legt ihr euch wenig zurecht. Es sollte bei euch jetzt ungefähr aussehen wie im Bild (siehe Bild oben).

 

Farben und Konturen

Eventuell habt ihr schon Konturen um eure Objekte, dann entfernen wir sie jetzt bei 3 davon. Wenn ihr auch keine Konturen habt, dann müsst ihr ein Objekt mit einer Kontur versehen (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Füllung und Kontur Dialog

Konturen beseitigen: Wer Konturen beseitigen möchte, klickt einfach bei Farbe der Kontur auf die das Kreuz.

Anschließend wird die Konturstärke daneben festgelegt. Bei Muster der Kontur und tragt ihr den Wert 4 (Pixel) ein (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Konturstärke 4 Pixel

Die Farbe der Kontur stellt ihr wiederum in Farbe der Kontur ein.

Eine Form sollte jetzt eine dunkelgrüne Kontur haben. Diese Form braucht keine Füllung (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Stand der Dinge

Jetzt vergeben wir die Farben/Füllung (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Farben und Kontren

Ein Objekt soll ein helleres Grün bekommen. Ein Objekt soll ein dunkleres Grün haben, ein Objekt wird blau oder gelb, nur kein Grün. Das macht man natürlich alles über die Einstellung Füllung, wie oben abgebildet.

 

Objekte anordnen

Objekte können über oder unter ein anders angehoben oder abgesenkt werden. Legt dazu zwei verschieden farbige Objekte leicht versetzt übereinander und probiert Objekt – Anheben und/oder Objekt – Absenken (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Objekte anheben, absenken

 

Kaktus zusammen setzen

Der nächste Schritt ist das Ausschneiden bzw. Pfadoptionen. Wir fertigen nun die Schattenseite vom Kaktus an.

Dazu klickt man die beiden Objekte an. Zuerst das eine, dann mit gehaltener Shift-Taste das nächste. Danach wird Pfad  – Differenz angewendet (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Pfadoptionen anwenden

Übrig bleiben sollte ein Ausschnitt des grünen Schattenbereich (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Schattenbereich des Kaktus

 

Der Kaktus ist fast fertig. Man braucht nur noch alle 3 übrig gebliebenen Teile zusammen setzen. Eventuell muss man noch das ein oder andere Teil unter ObjektNach ganz oben anheben, oder schrittweise absenken.

Die richtige Reihenfolge ist: Kontur ganz nach oben, darunter die dunkelgrüne Schattenseite und ganz unten die Sonnenseite des Kaktus (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Zusammengesetzter Kaktus

 

Die Stachel

Durch die Stacheln wird der Kaktus erst wirklich zum Kaktus. Für die Stacheln nehme ich jetzt nicht die Rechteckform, auch nicht die Kreisform, sondern direkt unter der Kreisform Sterne und Polygone.

Sobald dieses Werkzeug aktiviert wurde (Punkt 1 im Bild) erscheinen oben weitere Einstellungsmöglichkeiten. Dort entscheidet man sich gegen den Stern für das Vieleck (Punkt 2 im Bild) und trägt ein das man 3 Ecken haben möchte (Punkt 3 im Bild).

Inkscape Tools Basics

Polygon Werkzeug

Dann zieht man sein erstes Dreieck auf. Wir brauchen auch nur eins, alle anderen werden nachher einfach kopiert. Zuerst geben wir dem Dreieck eine Farbe (helles Weiß-Gelb zum Beispiel) und eine grüne Kontur. Das Dreieck dreht man bis die Richtung der Spitze passt (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Kaktus Stachel

Das ist der Stachel für die linke Seite des Kaktus. Jetzt brauchen wir noch einen für die rechts Seite. Stachel anklicken, STRG-C drücken für kopieren und STRG-V zum Einfügen.

Dieser Stachel muss jetzt gespiegelt werden. Dazu klickt man oben auf dieses Symbol, was soviel wie horizontal spiegeln bedeutet (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basic

Horizontal spiegeln

Ab jetzt kann man sich die rechten und linken Stacheln munter immer wieder kopieren, einfügen, zum Kaktus ziehen und darauf verteilen, bis man mit seiner Pflanze zufrieden ist. Nicht zu wenig und nicht zu viel ist hier die Devise!

Unter Umständen kann es gut ausschauen einige Stachel ganz nach oben anzuheben, oder ganz nach unten abzusenken. So wirkt es, als ob sich die Stacheln auf der Rückseite vom Kaktus befinden (siehe Bild unten).

Inkscape Tools Basics

Stacheln anordnen

Damit ist der erste Kaktus fertig. Man kann nun hingehen und alle Teile markieren und mit STRG-G alles zusammen gruppieren. Der Kaktus kann kopiert, verschieden groß skaliert und auf der Bildfläche verteilt werden.

Hinweis: Dieses T

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »