Inkscape 009 – Buntstifte für Beginner, Basics

Ein weiteres Tutorial, das dem Rookie den Umgang mit den Inkscape-Werkzeugen näher bringen soll. Hier kommen nur Hilfslinien, Grundobjekte und Pfadwerkzeuge in einfachster Form zum Einsatz! Malstifte in bunten Farben auf einer verständlichen Basis.

Skills: Easy 2 out of 5 stars (2 / 5)
Plugins: Nein

Es gibt mittlerweile eine Weiterführung dieses Themas, in etwas detaillierterer Form.

Hilfslinien

Hilfslinien bieten hier eine gute Unterstützung. Links und oberhalb des Arbeitsbereiches befinden sich Lineale aus denen, mit gedrückter Maustaste, Hilfslinien herausgezogen werden können (siehe Animation unten).

Man kann Hilfslinien exakt platzieren. Dazu klickt man eine Hilfslinie mit doppelt an. Es öffnet sich ein Dialogfenster, wo Positionen eingegeben werden können.

Rechteckwerkzeug

In einem ersten Arbeitsschritt wird eine einfache Rechteck-Form aufgezogen. Das Rechteck sollte deutlich länger als breit sein. Im Beispiel wurden die Maße 40 x 300 Pixel verwendet. 40 Pixel breit und 300 Pixel lang (siehe Bild).

Dieses Rechteck wird mit STRG-C kopiert und mit STRG-V in die Arbeitsfläche eingefügt. Wahlweise kann auch Bearbeiten – Kopieren und Bearbeiten – Einfügen angewendet werden. Von diesem Objekt benötigt man 2 Kopien, so das insgesamt 3 Rechtecke vorliegen. Beide neuen Rechtecke bekommen eine Breite von 25 Pixel. Die Höhe bleibt gleich.

Objekte anordnen – Farbe zuweisen

Die Rechtecke werden nun so verteilt, das links und rechts jeweils eins der schmaleren Rechtecke liegen. Alle 3 Rechtecke erhalten eine eigene Farbe. Das linke ein Hellblau, das mittlere ein dunkleres Blau und das rechte ein Dunkelblau (siehe Bild unten).

Um sich die Arbeit zu erleichtern, können weitere 3 Hilfslinien nützlich sein, die man an den oberen Enden der Stifte platziert (siehe Bild unten).

Die erste der neuen Hilfslinien sich dort befinden, wo sich die Buntstiftspitze befinden soll. Die zweite Hilfslinie sollte am Ende der Lackierung abgelegt werden. Eine dritte Hilfslinie dann weniger darunter (siehe Bild unten).

Dreiecke – Pfadwerkzeug

Jetzt werden drei Dreiecke erzeugt. Sie sollen die hölzernen Buntstiftteile von den Seiten darstellen. Nicht die Mine, die wird später hinzugefügt (siehe Bild unten).

Pfadwerkzeug

In der Animation erkennt man vielleicht den Sinn der zusätzlichen Hilfslinien. Die Ecken und Kanten der Dreiecke sollen nämlich sauber beieinander liegen, damit später keine „Blitzer“ entstehen.

Nodes korrigieren und erstellen

Anker bearbeiten

Gibt es bei euch doch Blitzer (durchscheinender Untergrund) und/oder die Ankerpunkte liegen an den Ecken nicht sauber beieinander, dann sollte das korrigiert werden. Wir nutzen dafür das Nodes Bearbeiten-Werkzeug (Nodes = Knoten).

Die untersten Strecken der Dreiecke, benötigen zwischen den beiden Ankerpunkten, jedes Dreieck noch einen weiteren Node in der Mitte.

a_plus
Anker hinzufügen

Man klickt einen der Punkte an, den nächsten mit gedrückter SHIFT-Taste und klickt die Anker hinzufügen-Option (siehe Bild unten). Dadurch entsteht ein neuer Ankerpunkt, in der Mitte der Strecke (siehe Bild unten).

Dies bitte bei allen Dreiecken durchführen.

Mittlere Ankerpunkte umwandeln

Diese neuen Nodes werden jetzt ein Stück nach unten versetzt. Einer nach dem anderen. Am besten zieht man an den Punkten mit gedrückter STRG-Taste, dann verrutschen sie nicht seitwärts, sondern nur senkrecht nach unten.

Eckpunkte anrunden

Zurzeit jede dieser Kurve eckig und müssen in sanfte Kurven umgewandelt werden. Dazu klickt man auf das im Bild sichtbare Symbol, im Bereich der Pfadoptionen, oberhalb der Arbeitsfläche.

Die exakt gleichen Arbeitsschritte führe ich noch einmal durch, um die Buntstiftspitze zu erstellen.

Fertig

Um sich ein ganzes Sortiment solcher Buntstifte in allen Farben anzulegen, kann der gesamte Stift kopiert werden und auf die Kopie andere Farben anwenden.

Viel Spaß und Erfolg!

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »