Inkscape 051 – Let it snow, Schneeflocken

Schneeflocken gibt viele, in vielen schönen verschiedenen Varianten. Noch schöner ist es anschließend Schnee mit dem Airbrush-Werkzeug auf der Arbeitsfläche zu verteilen. Aus welchen Teilen eine Schneeflocke besteht demonstriere ich in diesem einfachen Beispiel.

Skills: Easy 1.7 out of 5 stars (1,7 / 5)
Plugin: Nein

 

Inkscape Snowflakes

Final

Als Erstes benenne ich meine vorhandene Ebene um, in BG (Background – Hintergrund). Auf dieser Ebene ziehe ich ganzseitig ein Rechteck auf. Füllung ist ein helles Blau. Diese Ebene sperre ich an dem Schloss-Symbol (siehe Bild unten).

Vorhandene Ebene in BG umbenennen, mit Farbe hinterlegen und schliessen

Ebene in BG umbenennen, färben und verriegeln

 

Die Schneeflocke

Ich lege eine neue Ebene an und nenne diese Ebene Flocke. Neues Rechteck aufziehen. Ziemlich schmal, dafür aber um so höher. Farbe Weiß (siehe Bild unten).

Ein Bauteil für alles

Ausgangspunkt

Dann das Rechteck zweimal kopieren, nebeneinander legen und in der Höhe kleiner skalieren (siehe Bild unten).

Kopiert und verkleinert

Kopiert, verkleinert…

Im nächsten Schritt rotiere ich die beiden Ärmchen um 45° und lege sie an den Stamm an (siehe Bild unten).

Schräg gestellt und angelegt

…und Schräg gestellt

Beide Ärmchen dupliziere ich, entweder über das Hauptmenü unter Bearbeiten – Duplizieren, oder mit dem Shortcut STRG-D. Danach werden sie gespiegelt (siehe Bild unten).

Teile kopiert & gespiegelt

Kopiert & gespiegelt

All diese Kleinteile Teile markiere ich, dupliziere sie wiederum mit STRG-D, ziehe sie an den unteren Teil vom „Stamm“ und spiegele sie vertikal (siehe Bild unten).

Wieder kopiert

Wieder kopiert

Alle Teile zusammen inklusive des Stamm werden markiert und dann mit STRG-G oder über Bearbeiten-  Gruppieren gruppiert. Diese Gruppe wird wieder dupliziert und mit gedrückter STRG-Taste um 60° gedreht. Danach gleich noch einmal kopieren und wieder rotieren, damit eine Sternform entsteht (siehe Bild unten).

Kopiert, Gruppiert und gedreht

Kopiert und gedreht

Tipp: Das Drehen kann man auch, indem man aus dem Hauptmenü unter Objekt – Transformieren, den Transformieren-Dialog aufruft, dort Drehen aus den Reitern wählt, einen Winkel eingibt und auf Anwenden klickt. Das Objekt muss jedes Mal davor dupliziert werden.

Jetzt fehlt noch eine Sternform in der Mitte. Den ziehe ich mir mit dem Polygon-Werkzeug auf. In den Voreinstellungen für das Polygon wähle ich die Sternform an und gebe den Wert 6 ein, für einen sechseckigen Stern.

Diesen Stern ziehe ich aus der Mitte der Flocke auf und drehe ihn so, dass die Spitzen zwischen den Stämmen herausragen (siehe Bild unten).

Stern mit 6 Ecken

Die fertige Schneeflocke

Empfehlenswert ist es diesen Stern jetzt über Pfad – Kontur in Pfad umwandeln zu konvertieren und über Pfad – Vereinen miteinander zu verschmelzen.

Damit wäre die Flocke fertig. Man kann auf diese Weise viele weitere Muster und Varianten erzeugen.

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »