Inkscape 063 – Ungerade Muster mit gekachelten Klonen

In dem Beitrag zuvor wurde gezeigt, wie man mit der Funktion Gekachelte Klone erzeugen… gerade Linien kopiert und anordnet. Mit einfachen gezackten Linien und ein ganz wenig Kopfrechnen, ist das ebenso einfach erledigt.

Skills: Intermediate 2 out of 5 stars (2 / 5)
Plugin: Nein
Download: Zu diesem Tutorial gibt es eine Beispieldatei mit Muster und Anweisungen im Arbeitsbereich. Download via Mediafire.

 

Gekachelte Klone Dialog

Das Einstellungsfenster wird über Bearbeiten – Klonen – Gekachelte Klone erzeugen… aufgerufen. Es öffnet sich dann auf der rechten Seite das Fenster mit den Voreinstellungen. Aus diesem Dialogfenster benötigen wir nur die ersten beiden Karteireiter, da hier nur nach unten geklont wird.

Hier reichen die beiden ersten Karteireiter

Hier reichen die beiden ersten Karteireiter

Als Beispiel nehme ich eine Wellenform. Das Endergebnis soll aussehen wie in der Abbildung unten.

Endergebnis

Endergebnis

 

Zickzack-Muster klonen

Damit deutlich wird wie ungerade Formen platziert werden, baue ich nochmal eine Welle, damit die Zahlen deutlich werden, um die die einzelnen Wellen beim Klonen versetzt werden.

Ich ziehe ein Rechteck auf. Ich entscheide mich für eine Breite von 500 und eine Höhe von 40 Pixeln. Ganz wichtig: Ohne Kontur!

Breite 500, Höhe 40 Pixel

Breite 500, Höhe 40 Pixel

Dann platziere ich die Position auf eine runde Zahl, das ist besser zu rechnen. Also lege ich die Y-Richtung auf 800 fest.

Leichter rechnen mit geraden Zahlen, ohne Kommastellen

Leichter rechnen mit geraden Zahlen, ohne Kommastellen

Jetzt wandele ich die Rechteckform über Pfad – Objekt in Pfad umwandeln um, damit ich Knoten an den Ecken bekomme. Erst oben, dann unten werden jetzt neue Knotenpunkte hinzugefügt.

Oben und unten Knoten hinzufügen

Oben und unten Knoten hinzufügen. ACHTUNG nicht seitlich!

Das nächste ist die beiden inneren Kontenpunkte paarweise zu markieren. Die beiden ganz links auslassen, die mittleren auslassen und die ganz rechts auslassen.

Mitte links und mitte rechts paarweise auswählen

Mitte links und mitte rechts paarweise auswählen

Dann wird zu der Position, die sollte jetzt 820 anzeigen, 40 Pixel dazugezählt und oben bei Y eingetragen. Mit der Enter-Taste bestätigen und schon wandern die Knotenpunkte nach oben.

Numerisch um 40 Pixel nach oben (Y) verschieben

Numerisch um 40 Pixel nach oben (Y) verschieben

Wir erinnern uns: Der schmale Balken war 500 Pixel lang und 40 Pixel hoch! Jetzt haben wir nochmal 40 Pixel dazugenommen, wodurch die Zacken jetzt nach oben zeigen.

Dass diese Rechnung stimmt, zeigt die Animation unten. Die Gesamthöhe beträgt jetzt 80 Pixel. Wunderbar!

Neue Höhe durch verschieben der Zacken = 80 Pixel

Neue Höhe durch Verschieben der Zacken = 80 Pixel

Die Hilfslinie im Bild oben zeigt uns auch, das wir eine weitere Welle nur um 40 Pixel verschieben müssen, damit alles nahtlos sitzt. Würde man die ganzen 80 Pixel nehmen, dann entstünde eine Lücke zwischen den Wellen und das soll nicht sein.

40 Pixel sind die Hälfte von 80 Pixel. Die Hälfte sind 50 Prozent. Und genau diese Zahl 50 % ist das, was wir als Eingabe beim Klonen eingeben müssen, damit alles nahtlos zusammenpasst.

Minus 50% damit nach unten geklont wird!

Minus 50 % damit nach unten geklont wird!

Tipp: Ich gebe sogar immer -50,9 ein, damit keine feinen Nähte zwischen den Klonen entstehen!

Was ich hier ausgelassen habe ist aus den Wellen sanfte Wellen mit Rundungen zu machen, aber das ist unwesentlich für dieses Kapitel.

Wichtig ist nur, das man beim Klonen ungerader Formen das Maß im Auge behält, um das nach oben oder unten verschoben wurde und das immer berücksichtigt, damit die Klone nahtlos aneinander liegen.

 

Was in Y-Richtung geht, geht auch in X-Richtung!

Was aufsteigt und wieder abwärts führt, geht auch von nach links und rechts. Bitte betrachtet die beiden Bilder unten und schaut euch die unterschiedlichen Werte an. Als Reihen bezeichnet man die Richtungen von oben nach unten, als Spalten bezeichnet man die Richtungen von links nach rechts. Wie bei einer Tabelle.

yxcy

Werte für Reihen von oben nach unten, oder unten nach oben

un_klone_009

Werte für Spalten von links nach rechts, oder rechts nach links

Es ist auch möglich beide Richtungen miteinander zu kombinieren. Probiert ein wenig aus und seht was da alles machbar ist!

Viel Spaß!

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »