Inkscape 097 – Zuckerstange, Candy Cane

Zuckerstangen dürfen natürlich nicht fehlen bei der Weihnachts-Deko. Zwar ist die Rot-Weiße Süßigkeit eher eine amerikanische Tradition, aber die Idee ist 1650 in Deutschland entstanden. Ein Chorleiter des Kölner Dom hatte den genialen Einfall.

Skills: Easy 1.5 out of 5 stars (1,5 / 5)
Plugin: Nein

Es ging ihm darum Kinder vom Lärmen abzuhalten, indem sie etwas Süßes bekamen. Gleichzeitig sollten sie nebenbei noch auf den guten Hirten aufmerksam gemacht werden. Daher die Form, die an einen Hirtenstab erinnert. Die Zuckerstange trägt auch den Namen: Santa’s cane.

 

Der gekrümmte Stab

Ich erstelle einen Kreis, ohne Füllung, mit Kontur. Die Form modifiziere ich zu einem Halbkreis (siehe Bild unten).

Halbkreis erzeugen

Halbkreis erzeugen

Dann wende ich Pfad – Objekt in Pfad umwandeln an. Mit dem Pfadwerkzeug klicke ich den rechten Node des Halbkreises an und verlängere den Pfad (siehe Bild unten).

Pfad um Gerade erweitern

Pfad um Gerade erweitern

Den Hirtenstab dupliziere ich, färbe ihn ein und lege ihn mir zur Seite (siehe Bild unten).

Pfad dupliziern und einfärben

Pfad dupliziern und einfärben

Mit dem Zeichenstift-Werkzeug male ich mir eine Linie. Glätten habe ich dazu auf 25 eingestellt. Die Linie erhält eine ordentlich fette Kontur und Kopien davon werden entlang des Stabes verteilt.

Pfade zum Ausschneiden

Pfade zum Ausschneiden

Als nächstes wende ich Pfad – Kontur in Pfad umwandeln an. Alle Streifen werden markiert und über Pfad – Vereinigen zusammengefasst. Zuletzt wende ich noch Pfad – Differenz an um die Stellen auszustanzen (siehe Bild unten).

Pfade zum Ausschneiden

Pfade verbinden und Differenz

Jetzt können beide Formen auch schon übereinander gelegt werden.

 

Lichtreflex

Der Lichtreflex hat den gleichen Aufbau wie der Stab selbst. Halbkreis erzeugen, Pfad anhängen. Dann eine weiße Farbe zuweisen und Unschärfe auf das Objekt anwenden.

Neuer Pfad für Licht

Neuer Pfad für Licht

Fertig ist Santa’s Cane.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »