Inkscape 201 – Pfadeffekt Lineal

Mit dem Pfadeffekt Lineal lassen sich nicht nur Maßeinheiten gerader Strecken darstellen, sondern können auch für Uhren, Tachometer etc. genutzt werden. Dazu mehr in späteren Pfadeffekt Tutorials. Hier geht es um die Grundeinstellungen des Lineals.

Skills: Easy 2 out of 5 stars (2 / 5)
Plugin: Nein

 

Einstellungen

Kurioserweise funktioniert der Pfadeffekt bei mir am besten, wenn ich Maßeinheiten vermische. So erhalte ich die besten Ergebnisse bei ein Millimeter Einstellung für die Pfad-Linien und Einstellungen in Pixeln bei dem Pfadeffekt (siehe Bild unten).

Inkscape Path Effects

Einstellung in Millimeter

Daher verwende ich hier eine Strecke, mit dem Pfadwerkzeug gezogen, von 100 Millimetern. Um auf diese Strecke den Pfadeffekt anwenden zu können muss die Strecke markiert sein (siehe Bild unten).

Inkscape Path Millimeter

Pfad – 100 Millimeter

Über Pfad – Pfadeffekte oder mit dem Shortcut SHIFT-STRG-7 öffne ich mir die Pfadeffekt-Palette. Über das Pluszeichen in der linken unteren Ecke erhält man die Auswahl, aus der ich hier Lineal wähle (siehe Bild unten).

Inkscape Path Effect Ruler

Pfadeffekt Lineal

Ganz dem Kuriosum folgend stelle ich als (Maß-)Einheit Pixel ein. Ich beginne mit einer Markierung-Distanz von 20. und Hauptschritte auf 1 (siehe Bild unten).

Inkscape Patheffect Ruler Settings

Pfadeffekt Settings

Ich erhalte nun meine Strecke unterteilt in 5 Bereichen. Da nur ein Hauptschritt eingestellt war, erhalte ich auch nur eine Haupt-Unterteilung (siehe Bild unten).

Inkscape Path with Ruler

Hauptschritte 1 – Distanz 20

Ziehe ich mir zur Probe ein kleines Rechteck auf, sehe ich oben in der Informations- und Bearbeitungsleiste dass das Ergebnis stimmt. Zwar hatte ich die Strecke in Millimeter angelegt und beim Pfadeffekt Pixel verwendet, aber die Unterteilung, entsprechend der Markierungs-Distanz von 20 stimmt. 5 mal 20 ergibt Einhundert (siehe Bild unten).

Inkscape Ruler Path Effect

Ergebnis stimmt

Schauen wir nun weiter was geschieht, wenn die Werte verändert werden. Das Beispiel unten zeigt noch einmal unsere Start-Einstellung (siehe Bild unten).

Blender Ruler Path Effect

Distanz 20, Steps 1

Im nächsten Beispiel wurde die Distanz auf 10 halbiert und die Hauptschritte auf 2 erhöht. Die Strecke wird nun in Hauptschritte von jeweils 2 Distanzen aufgeteilt. Passt genau (siehe Bild unten).

Blender Ruler Path Effect

Distanz 10 – Steps 2

Unten abgebildet das Ergebnis bei einer Distanz von 5 und die Schritte belassen auf 2. Passt ebenfalls perfekt. Zwei Zwischenritte mit einer Distanz von 5 Pixeln pro Einheit (siehe Bild unten).

Distanz 5 – Steps 2

Das nächste Beispiel zeigt am Ende eine Ungereimtheit. Das kommt weil sich die Strecke zwar 5 durch Teilen lässt, aber nicht bei 3 Hauptschritten. Da bleibt ein Rest (siehe Bild unten).

Blender Ruler Path Effect

Distanz 5 – Steps 3

Anders sieht es dann wieder bei der gleichen Distanz von 5, aber mit vier Hauptschritten aus. Das passt wieder (siehe Bild unten).

Blender Ruler Path Effect

Distanz 5 – Steps 4

Markierungs-Distanz von 5 bei 5 Hauptschritten passt logischerweise wieder (siehe Bild unten).

Blender Ruler Path Effect

Distanz 5 – Steps 5

Was bei der 3 nicht klappte, kann bei der 6 auch nicht funktionieren. Auch hier bleibt wieder ein Rest (siehe Bild unten).

Blender Ruler Path Effect

Distanz 5 – Steps 6

Die Distanz von 2 bei 10 Hauptschritten zeigt dann schon fast die Einheiten eines wirklichen Lineals/Zollstock. Bei einem Lineal wären nur die 5er Schritte noch einmal durch längere Striche hervorgehoben. Ansonsten passt alles super (siehe Bild unten).

Distanz 2 – Steps 10

Über die großen und kleinen Längen kann die Darstellung der Zwischenlinien bestimmt werden. Über die Markierungsrichtung wird die Einheit umgedreht und steht bei rechts auf dem Kopf. Randmarkierungen bestimmt ob am Ende eine abschließende Länge, unabhängig ob es passt oder nicht, angezeigt wird (siehe Bild unten).

Inkscape Ruler Path Effect Settings

Weitere Optionen

 

Ausgabeform

Ausgangspunkt war ein Pfad, eine Linie. Durch den Pfadeffekt wird dieser Linie die Maßeinheit angeheftet. Das Ganze ist dann ein solider Block, der sich gemeinsam verschieben lässt (siehe Bild unten).

Inkscape Ruler Object

Lineal-Objekt

Um das Ganze aufzulösen werden zwei Schritte benötigt. Der erste Schritt führt über Pfad – Objekt in Pfad umwandeln. Nun erscheinen schon einmal die Nodes (siehe Bild unten).

Inkscape convert Path

Pfad – Objekt in Pfad umwandeln

Der zweite Schritt ist Pfad – Zerlegen. Nun sind alle Einheiten separate Teile und können dem entsprechend einzeln ausgewählt werden. Im Bild unten habe ich alle Große Längen markiert (siehe Bild unten).

Inkscape Path

Pfad – Zerlegen

Wie jede andere Linie/Kontur können bei den großen Längen nun die Konturstärken angepasst werden (siehe Bild unten).

Inkscape Lines

Konturstärke ändern

Auch das Löschen unerwünschter Objekte ist möglich. Um beispielsweise das Ziffernblatt einer Uhr zu gestalten oder ein Tachometer zu erstellen, habe ich die Grundlinie gelöscht.

Inkscape Path Effects

Grundlinie löschen

Ab jetzt kann die Skala vielfach weiter verwendet werden. Auch in Games lässt sich ein O-Meter beispielsweise für eine Energieanzeige, Gesundheit und Fuel (Treibstoff/Tankfüllung) einsetzen. Viel Spaß!

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »