Inkscape 202 – Von Skalen, Zahlen und Segmenten

Für Games, zur Darstellung von Uhren (auch für Animationen), für Infografiken, für Botschaften auf Grußkarten – für alle möglichen Anlässe kann man Tachometer und Skalen aller Art gebrauchen. Thema ist überwiegend Muster entlang Pfad.

Skills: Intermediate 3.2 out of 5 stars (3,2 / 5)
Plugin: Nein

 

Das Letzte zuerst – Segmente

Vom Beitragstitel her gesehen beginne ich mit dem letzten Punkt in der Aufzählung. Kreisbögen und Segmente tragen letztendlich die Skalen, beziehungsweise dienen als Führungspfade.

Es ist für die folgenden Arbeitsschritte und das Erstellen von Segmenten interessant zu wissen, das standardmäßig der runde Node, an dem der Kreis geöffnet werden kann, immer rechts in der Mitte liegt.

Inkscape Circle Node

Node zum Öffnen des Kreisbogens

Zieht man an diesem Node und bleibt mit der Maus außerhalb des Kreises, erhalten wir Tortenstücke (Kreissektoren) . Zieht man an diesem Node und bleibt innerhalb des Kreises, ergibt das Kreisbögen (Segmente) (siehe Animation unten).

Inkscape Circle

Kreissektor und Bogen

Ziehe ich an dem Node und behalte die STRG-Taste gedrückt, dann erfolgt die Fortbewegung in 15° Schritten. Auch das kann hilfreich sein beim Erstellen von Kreisbögen für Skalen (siehe Animation unten).

Inkscape 15 Degrees

15° Schritte

Dreht man den Kreis, dreht sich der Node mit und wandert mit der Grad Zahl auf Position. Das kann helfen Kreise oben oder unten zu öffnen (siehe Bild unten).

Inkscape rotate Circle

Kreis und Node drehen

 

Pfadeffekt Lineal

Der Pfadeffekt Lineal wurde schon im Tutorial Inkscape 201 ausgiebig beschrieben. Daher hier nur eine schnelle Wiederholung.

In der Maßeinheit Millimeter ziehe ich mir mit dem Pfadwerkzeug eine gerade Linie von 300 Millimetern. Mit der Maßeinheit Millimeter habe ich die besten Erfahrungen gemacht, was die Aufteilung durch den Pfadeffekt angeht (siehe Bild unten).

Inkscape draw Path

Linie mit Pfadwerkzeug

Mit dem Shortcut SHIFT-STRG-7 oder über Pfad – Pfadeffekte öffne ich mir den Dialog zum Pfadeffekt und wähle aus der Auswahlliste Lineal aus (siehe Bild unten).

Inkscape Path Effect Ruler

Pfadeffekt hinzufügen

Meine Einstellungen für die 300 Millimeter Strecke könnt ihr aus dem Bild unten entnehmen (siehe Bild unten).

Lineal Settings

Das Ergebnis wird mit ziemlicher Sicherheit das gleiche sein wie unten abgebildet (siehe Bild unten).

Inkscape Ruler Path

Strecke mit Skala

Diese Strecke kann nun zur Weiterverarbeitung in einen Pfad umgewandelt werden. Dieser Schritt darf nicht vergessen werden, denn sonst wird der folgende Pfadeffekt nicht arbeiten können (siehe Bild unten).

Inkscape convert to Path

Objekt konvertieren

Auch der zukünftige Kreisbogen muss konvertiert werden. Notfalls kann man prüfen, ob die Objekte zu Pfaden konvertiert wurden, indem man die Objekte markiert und die Nodes erscheinen. Das ist ein sicheres Zeichen das alles OK ist (siehe Bild unten).

Inkscape Nodes

Alle Objekte weisen Nodes auf

 

Pfadeffekt Muster entlang Pfad

Um nun die Skala mit dem Kreisbogen zu verbinden, muss ich sie markieren und drücke STRG-C um eine Kopie in der Zwischenablage abzulegen (siehe Bild unten).

Inkscaoe Copy Objekt

Maßeinheit-Objekt kopieren

Danach markiere ich den Kreisbogen, füge dem einen Pfadeffekt der Art Muster entlang Pfad hinzu (siehe Bild unten).

Inkscape Pattern along Path

Muster entlang Pfad

Bei Quelle des Musters wählt ihr das Clipboard Symbol (im Bild unten nicht markiert). Somit ist klar, dass der Pfad aus der Zwischenablage genutzt werden soll. Alle weiteren Einstellungen könnt ihr dem Bild unten entnehmen (siehe Bild unten).

Inkscape Pattern Settings

Muster Settings

Und schon liegt uns eine saubere Skala vor (siehe Bild unten).

Inkscape Tachometer

Schon fertig!

Das gleiche Verfahren, mit dem gleichen Pfad aus der Zwischenablage, können wir auf einen kompletten Kreis anwenden. Wir erhalten ein fast fertiges Ziffernblatt. Auch hier vor dem Anwenden des Muster entlang Pfad, dass auch der Kreis über Pfad – Objekt in Pfad umwandeln konvertiert wurde (siehe Bild unten).

Inkscape Clock

Ziffernblatt

Zuletzt noch schnell den kleinen Bogen für Beispielsweise eine Druckanzeige. Aber hoppla, da stimmt was nicht… (siehe Bild unten).

Inkscape Fail

Kleiner Kreisbogen

Wie kommt das? Ganz einfach. Ich hatte mir einen kleinen Bogen erstellt und diesen dann händisch, irgendwie so ausgerichtet das er horizontal verläuft. Das mag Inkscape nicht. Leider gibt es keine Apply-Funktion wie bei Blender, wo man den Wert nachträglich auf Default setzen kann. Daher drehe ich den Pfad einfach in eine klare Ausrichtung und versuche es dann noch einmal. Und dieses Mal klappt es auch (siehe Bild unten).

Inkscape Circles

Fehler korrigiert

Nun habe ich also in Rekordzeit 3 Skalen erstellt und dabei immer die gleiche Vorlage aus der Zwischenablage verwendet. Super Sache (siehe Bild unten).

Inkscape

Drei Skalen

 

Ziffernblatt

Beiden Skalen für das Tachometer und die Druckanzeige ist die Außenkontur um die Skala gut geeignet. Bei einem Ziffernblatt macht das eher weniger Sinn. Daher soll diese Kontur beseitigt werden.

Um das ganze Gebilde aufzulösen, muss im ersten Schritt wieder Pfad – Objekt in Pfad umwandeln angewendet werden und gleich danach  Pfad – Zerlegen. Die Kontur lässt sich dann einfach herauslöschen (siehe Bild unten).

 

Inkscape delete Outline

Kontur löschen

Nun erhalten die Stunden-Linien eine stärkere Kontur (siehe Bild unten).

Inkscape create a Clock

Fette Konturen für Stunden

 

Zahlen hinzufügen

Spaßeshalber habe ich versucht die Zahlen ebenfalls per Muster entlang Pfad in dem Ziffernblatt unterzubringen. Hier mein Ergebnis. Fast ebenso schnell lassen sich allerdings von Hand positionieren.

Ich schreibe 12 Zahlen. Jedes dieser Zahlen hat ein separates Textfeld. Über Pfad – Kombinieren bringe ich alle Zahlen zusammen. Zahlen dann markieren und per STRG-C in die Zwischenablage bringen (siehe Bild unten).

Inscape Clock Numbers

Kombinierte Ziffern

Dann wende ich wie oben den Pfadeffekt Muster entlang Pfad an. Es fallen folgende Dinge auf:

  1. Die Ziffern 12 und 1, also der Anfang und das Ende der Zahlenreihe fügen sich lückenlos zusammen. Im Nachhinein klar. Nachher mehr im Detail.
  2.  Die Ziffern sind stark verformt. OK.
  3.  Die Ziffern bestehen nur noch aus Outlines. Auch klar, denn Pfade besitzen in der Regel keinen festen Körper.
Inkscape Clockface

Unschönes Ergebnis

Gut. Dann muss man Inkscape austricksen. Ich fertige 12 Quadrate an, in die hinein ich meine Ziffern ziehe. Der Gedanke ist einen Container zu schaffen, der die Verformung durch den Pfadeffekt abfängt. (Etwas Ähnliches hatten wir bei Bahngleisen in Blender einmal erfolgreich angewendet.)

Beide Objekte werden markiert, dann Pfad – Objekt in Pfad umwandeln und gleich danach Pfad – Kontur in Pfad umwandeln anwenden. Und zuletzt über Pfad – Kombinieren wieder zusammen fügen (Siehe Bild unten.)

Inkscape create a Clockface

Ziffern im Container

Jetzt kann wieder wie gehabt der Pfadeffekt Muster entlang Pfad angewendet werden. Das Ergebnis ist zufriedenstellend. Die Buchstaben sind nur minimal verformt. Alles schön rund, sogar die Ausrichtung der Buchstaben. Und gerade das soll nicht sein. Denn bei einer Uhr stehen alle Ziffern aufrecht (siehe Bild unten).

Inkscape Clockface

Nicht schlecht, aber nicht perfekt

Dann mein nächster Gedanke: Die Buchstaben munter purzeln lassen (siehe Bild unten).

Inkscape Rotate Text

Rollende Buchstaben

Es schaut munter aus, aber es steckt ein Gedanke dahinter. Ein Kreis hat 360° Grad. Geteilt durch 12 macht 30° Grad. Also drehe ich alle Buchstaben über den Transformieren-Dialog um 30°, 60° und so weiter. Die genauen Werte könnt ihr euch dem Bild unten entnehmen. Um noch mehr eine Verzerrung der Ziffern zu vermeiden habe ich auch die Container-Quadrate zu Rechtecken skaliert (siehe Bild unten).

Inkscape Transformation Rotate

Grad Zahlen für Rotation

Dann wieder Muster entlang Pfad anwenden, mit dem Zusatz, der hier Breite in Einheiten der Länge aktiviert wurde (siehe Bild unten).

Inkscape Path Effect - Pattern along Path

Breite in Einheiten der Länge aktivieren

Das Ergebnis ist ganz ordentlich. Nur steht die Ziffer 6 auf dem Kopf, weil ich mich nicht an meine eigene Liste (siehe oben) gehalten habe. Aber gut, die 6 lässt sich schnell spiegeln und dann stimmt alles. Die 10 und die 11 sind allerdings leicht verzogen. Das würde sich optimieren lassen indem man die Container noch weiter skaliert (siehe Bild unten).

Inkscape Clockface Transformation

Gutes Ergebnis mit kleinen Abstrichen

Jetzt wird wieder Pfad – Objekt in Pfad umwandeln angewendet und wieder Pfad – Zerlegen und dann können die Container gelöscht werden (siehe Animation unten).

Inkscape Transformation Containers

Container löschen

Über Füllung und Kontur erhalten die Ziffern eine Füllung und die Konturen werden beseitigt. Die Ziffern mit Innenleben sind nun ausgefüllt. Über Pfad – Differenz werden diese Teile ausgestanzt (siehe Bild unten).

Inkscape Difference

Ziffern nachbearbeiten

Damit ist das Ziffernblatt fertig (siehe Bild unten).

Inkscape Clockface

Fertiges Ziffernblatt

Möchte man nun noch Zeiger anbringen, dann markiert euer Objekt einfach als wenn ihr es rotieren wollt und nutzt die Markierung um euch Hilfslinien für das Zentrum zu erstellen. Das ist dann euer Drehpunkt für die Zeiger (siehe Bild unten).

Inkscape Kitchen Clock

Zentrum/Drehpunkt festlegen

Viel Erfolg beim Nachbau!

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »