Inkscape 214 – Simple Ornament 3

Im dritten Teil der kleinen Inkscape Ornamente Serie wird ein Muster nachgebaut, das manchen vielleicht aus einer gefeierten HBO-Fernsehserie bekannt sein könnte. Der SVG Pfad soll später in Blender als Fensterläden oder Fensterblenden dienen.

Skills: Easy 1.8 out of 5 stars (1,8 / 5)
Plugin: Nein
Download: Fertiges Ornament einmal mit und ohne Beschnitt. Download via Mediafire.

 

Dem ein oder anderen dürfte dieses Ornament vielleicht aus der HBO-Serie Game of Thrones bekannt sein. Das Muster befindet sich vor den Fenstern, wobei es sich nach heutigen Maßstäben ja nicht um Fenster handelt (kein Glas, keine Fensterflügel etc.). Dieses Muster soll hier nachgebaut werden und später in Blender Verwendung finden.

Copyright by HBO

Copyright by HBO – Szene aus Game of Thrones

Die Bauweise wird eine Mischung aus Teil 1 und Teil 2 sein.

 

Erweiterung – Interpolieren

Als Vorlage wird ein anderer Screenshot verwendet, der das Motiv eher frontal zeigt. Es werden zu Anfang zwei Punkte gesetzt. Am obersten und am untersten Stern mit unterschiedlichem Durchmesser (siehe Bild unten).

Innenbereich setzen

Innenbereich setzen

Über Erweiterung – Aus Pfad erzeugen wird dann das Interpolations-Fenster geöffnet. Die Einstellungen können dem Bild unten entnommen werden. Damit sind dann auch gleich die Durchmesser der folgen Kreise bestimmt (siehe Bild unten).

Inkscape Interpolation Settings

Interpolation Settings

Dann kann ein sechseckiger Stern so aufgezogen werden das die Linien gerade zueinander verlaufen (siehe Bild unten).

Inkscape Star Polygon

Stern aufziehen

Die Sterne passe werden in ihrer Größe nur vorläufig angepasst. Die Kontur-Stärke ist 2.5 Pixel. Die Höhe wird auf 75 Pixel festgelegt (siehe Bild unten).

Oberster Stern

Oberster Stern

Hinweis: Inkscape arbeitet mit halben Pixeln (2.5 Pixel). Tatsächlich gibt es natürlich keine halben Pixel! Aber Inkscape rechten auch in Millimetern (1 Pixel = 0,265 mm), daher die Angabe von halben Pixeln.

Durch duplizieren wird ein weiterer Stern für unten angelegt und erhält die Kontur-Stärke von 5 Pixeln. Auch dieser Stern hat eine Höhe von 75 Pixel (siehe Bild unten).

Unterer Stern

Unterer Stern

Die Sternformen werden nun über Pfad – Kontur in Pfad umwandeln konvertiert. Und auch auf die Sterne wird Interpolieren angewendet. Die Settings bleiben gleich wie im ersten Durchgang (siehe Bild unten).

Sterne interpolieren

Sterne interpolieren

Alle Sterne erhalten zusätzliche gerade Linien, um die Fläche aufzuteilen. Hierzu kann das Snapping eine gute Hilfe sein (siehe Animation unten).

Linien ziehen mit Snapping

Linien ziehen mit Snapping

Die Kontur-Stärke wird den Sternformen angepasst. Unterster Stern waren 5 Pixel und oberster Stern 2.5 Pixel. Die Kontur-Stärken dazwischen können nur geschätzt werden, da die Formen für das Interpolieren konvertiert wurden.

Stern Aufteilung

Stern Aufteilung

Man kann sich die Arbeit erleichtern indem man das Innenleben immer wieder kopiert, neben dem Stern ablegt und die Kontur-Stärke anpasst. Danach werden erst die Linien, dann die Sternform markiert und über den Ausrichten-Dialog horizontal und vertikal mittig am Stern ausgerichtet (siehe Animation unten).

Konturen anpassen & ausrichten

Konturen anpassen & ausrichten

Ebenso wird mit den Innenkreisen verfahren. Erst die Kreise markieren, dann die Sternform und wieder Ausrichten anwenden (siehe Bild unten).

Kreise platzieren

Kreise platzieren

Anschließend müssen alle Teile jedes Sterns gemeinsam markiert werden und über Pfad – Kontur in Pfad umwandeln konvertiert werden. Danach kann Pfad – Vereinigen (STRG-+) angewendet werden, um alle Einzelteile eines Sterns zu verschmelzen.

Nun werden die Objekte aneinander ausgerichtet. Von Hand werden die Sterne so platziert das die Unterkante der oberen am unteren Stern nahtlos übereinander liegt (untere rote Linie). Der überstehende Bereich (obere rote Linie) des unteren Sterns wird über die Nodes dann so verschoben, dass es mit dem gelb eingefärbten Teil abschließt (siehe Animation unten).

Balken Stärke angleichen

Balken Stärke angleichen

Am Ende sollten beide Balken deckungsgleich sein. Auf diese Art werden alle Teile, ein Teil nach dem anderen aneinander gelegt (siehe Bild unten).

Deckungsgleich

Deckungsgleich

Am Ende werden alle Teile über Pfad – Vereinigen miteinander zu einem Pfad verbunden. Dieses Teil kann nun weiter verwendet werden. Sie können immer wieder kopiert und seitlich aneinander gelegt werden.

Eine Kopie wird allerdings zu einem anderen Zweck noch einmal leicht verändert. Der Länge nach, von oben nach unten wird ein Balken so über dem Muster abgelegt, das die Seitenteile an die inneren Ecken stößt (siehe Animation unten).

Balken für Beschneidung

Balken für Beschneidung

Über Pfad – Überschneidung wird nun alles außerhalb des gelben Balkens beseitigt. Das Ergebnis entspricht dem was oben im zweiten Screenshot, der Vorlage entspricht. Es benötigt nur noch einen Rahmen, um zwischen den Säulen angebracht zu werden (siehe Bild unten).

Pfad - Differenz

Pfad – Differenz

 

Verwendung in Blender

Der Pfad kann nun als SVG-Datei abgespeichert und nach Blender importiert werden. Dort lässt er sich dann weiter bearbeiten wie es im Kapitel Blender 179 – Inkscape Pfad nach Blender beschrieben ist (siehe Bild unten).

SVG in Blender

SVG in Blender

In Blender kann man dann alles mögliche damit gestalten. Im Bild unten ohne einen Versatz von jeder zweiten Reihe, wie es noch interessanter aussähe (siehe Bild unten).

SVG-Pfad dreidimensional

SVG-Pfad dreidimensional

Viel Spaß.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »