Inkscape 215 – Isometrische Elemente in Highspeed (Plugin)

Objekte die in den vorangegangenen Parts per Hand gebaut wurden lassen sich auch über ein Inkscape-Plugin erstellen. Der Zeitaufwand ist geringer und zusätzlich gibt es nur wenige Vorgaben, an die man sich halten sollte.

Skills: Easy 1.7 out of 5 stars (1,7 / 5)
Plugin: Isometric Projection Converter

 

Bevor das Plugin zum Einsatz kommt eine kleine Anleitung zum Download und Install des Plugin. Gestartet wird er Download über den unscheinbaren Pfeil, der eigentlich eher wie ein Hinweis über die Anzahl der gesamten Downloads erscheint (siehe Bild unten).

isometric projection converter

Plugin Download

Ist das Plugin entpackt befinden sich im Ordner zwei Dateien. Bei den Files isometric projection.inx und isometric projection.py handelt es sich um die Programmdateien. Diese beiden Files müssen lediglich im Plugin-Ordner von Inkscape abgelegt werden. Wir nutzen nur Portable-Software. Der Pfad zum Extensions-Ordner lautet in diesem Fall: inkscape-ordner/share/extensions. Das kann also variieren. Wichtig ist es den Extension-Ordner zu finden und die Dateien dort hinein zu kopieren.

Wurde Inkscape neu gestartet kann das Plugin verwendet werden. Zu finden ist es unter Erweiterungen – Axonometric Projection – Isometric Projection (siehe Bild unten).

Inkscape isometric projection

Inkscape Erweiterung

Die Optionen sind überschaubar mit den nötigsten Funktionen versehen. Die Verwendung ist daher recht einfach (siehe Bild unten).

Simple but usefull

Bescheiden und sinnvoll

Die Vorschau zu aktivieren ist immer eine günstige Wahl.

 

Arbeitsweise

Dank des Plugin ist es nicht mehr zwingend notwendig große Vorbereitungen zu treffen. Ein isometrisches Seitenraster kann, muss aber nicht aktiviert werden, da eine Planungsphase wegfallen kann. Dabei kommt es natürlich immer auf die Komplexität der Motive an. Grundsätzlich lassen sich isometrische Motive jetzt leicht erstellen. Dabei wird einfach in der normalen Ansicht gebaut.

Bedenken sollte man allerdings das von dem Motiv 3 Seiten dargestellt werden. Dementsprechend legt ihr euch 3 Seiten mit den entsprechenden Maßen an. Möchtet ihr eine quadratische Kiste sind alle 3 Flächen gleich groß anzulegen (siehe Bild unten).

3 gleiche Flächen

3 gleiche Flächen

Auf jedes Objekt wird dann einzeln das Plugin angewendet. Einmal Isometric left-hand side, dann Isometric right-hand side und zuletzt Isometric Top Side (siehe Bild unten).

Isometric Plugin

Jedes Objekt einzeln

Dann muss das Objekt nur noch zusammengeschoben werden (siehe Bild unten).

Final Case

Fertige Kiste

Möchte man rechteckige Objekte erstellen müssen die Seiten natürlich entsprechend groß sein und die Top-Side (obere Seite) muss aufrecht stehen (siehe Animation unten).

Isometric Quader

Quader rechteckig

 

Gruppierte Objekte projizieren

Auch gruppiert Objekte lassen sich ohne weiteres projizieren. Wobei es sich bewährt hat alle Einzelteile vor der Gruppierung in Pfade umzuwandeln. Ansonsten kann es vorkommen das bei der Umwandlung das Objekt an eine beliebige Stelle auf der Arbeitsfläche springt und man es erst suchen gehen muss. Dementsprechend ist dann auch keine Vorschau im Sichtfeld verfügbar.

Das Beispiel besteht aus einfachen Rechteck-Formen die zusammen ein Gebäude ergeben sollen. Alle Teile wurden aufgezogen, platziert, in Pfade konvertiert (Pfad – Objekt in  Pfad umwandeln) und zuletzt gruppiert. Danach kam das Plugin zum Einsatz (siehe Bild unten).

Isometric Elements

Bauteile

An diesem Beispiel, in Bezug auf das Top-Teil, ist auch zu erkennen in welche Richtung das Plugin die Oberseite dreht. Beim Gestalten kann man sich dementsprechend darauf einstellen (siehe Bild unten).

Simple Isometric Building

Einfaches fertiges Gebäude

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »