Scribus 014 – Kalender mit Script

Ein guter Zeitpunkt um von den Scribus Basics kurz abzuweichen und eine praktische Sache in Angriff zu nehmen. Es wird ein Kalender über 12 Monate in Scribus erstellt. Viel Organisatorisches übernimmt dabei ein Script.

Skills: Easy 1.5 out of 5 stars (1,5 / 5)
Plugin: Nein
Script: Calender-Script (in Scribus voreingebaut)
Scribus 1.5.5 Test-Version Download: Fertig angelegter und vorformatierter Kalender (Jahr 2020). Download via Mediafire.
Scribus 1.4.8 Offiziell Download: Fertig vorformatierter Kalender (Jahr 2020) in der Version Scribus 1.4.8. Download via Mediafire.
Tutorial-Ansicht: Scribus 1.5.5 (Testversion)

 

Hinweis: Eine Scribus 1.5.5-Dateien ist nicht kompatibel mit der Version Scribus 1.4.8! Der oben verlinkte Download kann auch nicht in Scribus 1.4.8 geöffnet werden. Eine Kalenderversion für das Jahr 2020 (vorformatiertes Rohformat) ist oben verlinkt.

 

Obwohl ein in Scribus standardmäßig eingebautes Scribt die organisatorische Arbeit (Anlegen der Tage/Monate) übernimmt, bleibt einiges an Handarbeit. Es werden Ebenen, Stile und Musterseiten bearbeitet. Trotzdem (oder gerade deshalb) ist dieser Beitrag Beginner-freundlich.

Scribus Final - Example

Final – Example

 

Einstellungen

Beim Programmstart von Scribus wird in der Regel ein Splashscreen angezeigt, in dem das Einrichten eines Dokumentes möglich ist. In diesem Fall wird dieses Fenster ignoriert und geschlossen. Stattdessen ruft man über Scripter – Scripte für Scribus den CalendarWizard auf (siehe Bild unten).

CalendarWizard

CalendarWizard

Bevor es an die Seiteneinstellungen geht, müssen erst die Regeln für den Kalender festgelegt werden. Als Erstes ist die Sprache seiner Wahl aus der Liste links zu bestimmen. Zum Bestätigen muss der Change Language-Button gedrückt werden. Die Namen der Monate werden daraufhin übersetzt.

Es besteht die Möglichkeit Monate einzeln, durch Klicks zu bestimmen oder Whole Year für das ganze zu aktivieren. Unter Year muss das Jahr eingegeben werden. Draw Image Frame zeichnet über dem Kalender einen Bildrahmen was hier erwünscht ist (siehe Bild unten).

Scribus Kalender Gundeinstellungen

Kalender Gundeinstellungen

Information: Scribus errechnet übrigens das Anlegen des Datums auf die Wochentage automatisch nach Jahren. Ihr könntet das Jahr 2222 angeben, das Datum und die Tage würden (wahrscheinlich) immer passen. Wir haben es mit dem Jahr 22 probiert, was aber verweigert wurde. Das Jahr 1000 ging hingegen. Es muss eine vierstellige Zahl sein.

Erst jetzt wird im nächsten Schritt das Dokument eingerichtet. Es ist geplant die Bilder links und rechts randlos zu drucken, daher wird hier ein Anschnitt von üblicherweise 3 Millimeter bestimmt. Der Kalender soll in einem Querformat und DinA4-Abmessungen ausgegeben werden (siehe Bild unten).

Scribus Dokument einrichten

Dokument einrichten

Hinweis: Die Testversion Scribus 1.5.5 Poartable bietet nur zwei Dokumentenlayouts an. Scribus 1.4.8 bietet eine ganze Reihe von Formaten an.

Wurde OK gedrückt startet der Vorgang zum Aufbau des Kalenders. Es dauert ein wenig und der Fortschrittsbalken mit 100 % täuscht über den wirklichen Vorgang hinweg. Nach kurzer Zeit wird der Kalender angezeigt. 12 Blätter, für jeden Monat eines mit Bildrahmen, Monats-Textfeld und die Tage. Alles gut sortiert (siehe Bild unten).

Kalender Rohfassung

Kalender Rohfassung

Der Kalender ist derzeit in der Rohfassung, ohne Formate. Klickt ihr ein wenig im Dokument bemerkt ihr, das sich einige Bereiche nicht auswählen lassen. Das wird über die Ebenen-Einstellungen geregelt. Ebenen-Einstellungen aufrufen über Fenster – Ebenen oder über den Shortcut F6. In Scribus müssen die Ebenen explizit angewählt werden, um sie zu bearbeiten. Mit Ausnahme der Textfelder für die Wochentage (Weekdays) die sich nach wie vor nicht markieren lassen, dazu später mehr (siehe Bild unten).

Scribus Layers

Ebenen-Eigenschaften

Jetzt können die Bildrahmen skaliert werden, wenn es gewünscht ist. Links und rechts gehen sie über die Ränder und den Anschnitt hinaus. Unten wird Platz geschaffen für den Monatsnamen (siehe Animation unten).

Scribus Bildrahmen skalieren

Bildrahmen skalieren

 

Stile anpassen – Text formatieren

Zunächst wird der Name des Monats formatiert. Man erhält Informationen zum Format, wenn der Text markiert wird. Es reicht nicht wie im Bild unten den Textrahmen zu markieren, es muss der Text mit dem Textcursor markiert werden.

Text markieren

Text markieren

Ist der Text markiert kann in den Eigenschaften abgelesen werden, ob der Text ein Absatzstil hat und wenn ja welcher. Hier ist ein Format offensichtlich vom Script mit dem Namen Month angelegt worden (siehe Bild unten).

Scribus Absatzstil ermitteln

Absatzstil ermitteln

Über Bearbeiten – Stile öffnet man sich die Settings und dort erscheinen in der Liste auch die Month (Monate) und auch die Weekdays (Wochentage) auf die später noch eingegangen wird. Month ist zu wählen und zu bearbeiten (siehe Bild unten).

Stil Month bearbeiten

Stil Month bearbeiten

Zum Bearbeiten werden 3 Reiter angezeigt. Eigenschaften, Absatzeffekt und Zeichenstil. Es beginnt mit den Eigenschaften. Textausrichtung ist zentriert. Mehr wird hier nicht benötigt (siehe Bild unten).

Eigenschaften - Text zentrieren

Eigenschaften – Text zentrieren

Unter Zeichenstil wählt man eine Schriftart aus und legt die Größe fest. Damit ist der Stil fertig bearbeitet und man kann den Anwenden-Button drücken (siehe Bild unten).

Zeichenstil - Schriftart und Größe

Zeichenstil – Schriftart und Größe

Hinweis: In der Testversion Scribus 1.5.5 Portable kann im Zeichenstil offensichtlich nicht die Textfarbe verändert werden. Das liegt an den angelegten Farben und extra Einstellungen die in nächsten Teil beschrieben sind. In der offiziellen Version 1.4.8 sind hingegen einige Farben angelegt und vordefiniert.

Betrachtet man nun das Dokument ist die Veränderung sichtbar. Die Schrift ist mit 16 sogar immer noch ein wenig zu klein, daher wieder in die Stile, den Wert ändern und anwenden. Die Änderungen werden von allen Textfeldern die Monatsnamen tragen übernommen. Sie haben alle den gleichen Stil. Das ist der Sinn der Sache (siehe Bild unten).

Format korrigieren

Format korrigieren

Weiter geht es mit den Weekdays (Wochentagen). Wieder in die Stile, Weekdays-Stil wählen, bearbeiten und anwenden (siehe Bild unten).

Weekdays-Stil bearbeiten

Weekdays-Stil bearbeiten

Und das Gleiche noch einmal mit Date (Datum). Gleicher Vorgang und anwenden (siehe Bild unten).

Date-Stil bearbeiten

Date-Stil bearbeiten

Kurz zurück zu den Weekdays. Die Wochentage konnten zwar in den Stilen bearbeitet, aber die Textfelder nicht ausgewählt werden. Das liegt daran, dass die Tage über das Script als Musterseiten angelegt worden sind. Nicht weiter schlimm, wenn man es weiß. Zu den Musterseiten gelangt man über Bearbeiten – Musterseiten (siehe Bild unten).

Wochentage unter Musterseite

Wochentage unter Musterseite

Betrachtet man nun in der Vorschau (Ansicht – Vorschau – Vorschaumodus oder STRG-ALT-P) ist alles soweit sauber angelegt und formatiert, nur Bilder fahlen noch (siehe Bild unten).

Voransicht STRG-ALT-P

Voransicht STRG-ALT-P

Zum Bilder einfügen muss der Vorschaumodus verlassen werden. Man klickt den Bildrahmen mit der rechten Maustaste an und wählt Bild laden. Das Bildformat ist in diesem Fall recht breit aber nicht sehr hoch. Um ein Bild im Bildrahmen zu verschieben, ohne das Bild zu skalieren, muss das Bild mit einem Doppelklick markiert werden. Dann lässt sich innerhalb vom Bildrahmen ein Ausschnitt wählen.

Kalender mit Bild (Voransicht)

Kalender mit Bild (Voransicht)

Die Möglichkeit in den Jahren so weit zurückzudatieren ist vielleicht eine schöne Geschenkidee für einen Nostalgie-Kalender. Wie auch immer. Eine schnelle und saubere Methode Kalender zu erstellen.

Die Ausflüge in die Musterseiten und Stile sind überschaubar und sollten nach ein wenig Übung locker von der Hand gehen. Eine gute Ausgangsbasis für kommende, etwas komplexere Projekte.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »