Scribus 020 – Tabellen und Textrahmen (Scribus 1.5.5)

Auch in Scribus 1.5.5 der zukünftigen Version wird der Umgang mit Tabellen von einigen Usern kritisch betrachtet. Die Funktionen zur Nachbearbeitung sind allerdings um einiges umfangreicher und viel komfortabler im Vergleich mit der Vorgängerversion.

Skills: Easy
Plugin/Script: Nein
Version: Scribus 1.5.5 (Dev)

 

Neben den hier beschriebenen Möglichkeiten zur Erstellung von Tabellen gibt es in Scribus die Option Daten zu importieren und auch PDF zu laden. Scribus selbst erhebt den Anspruch eine DTP-Software zu sein und keine Office-Lösung. Ein verständlicher Einwand. Dennoch hat man sich recht erfolgreich Mühe gegeben den Umgang mit Tabellen weiter zu entwickeln.

 

Tabellen, Zeilen, Spalten

Wie gewohnt wird in einem ersten Schritt ein Dokument in Scribus eingerichtet (siehe Bild unten).

Dokument anlegen

Dokument anlegen

Die Icons unterscheiden sich zur Vorgängerversion. Das Symbol zum Erstellen einer Tabelle ist klar erkennbar. Neu in Scribus 1.5.5 ist der Eintrag Einfügen – Tabelle im Hauptmenü über dem Arbeitsbereich, über den sich eine Tabelle anlegen lässt. Die schnellste Möglichkeit eine Tabelle anzulegen ist Taste A (siehe Animation unten).

Drei Wege zur Tabelle

Drei Wege zur Tabelle

Als dann folgt die Eingabemaske zu der Anzahl von Zeilen und Spalten (siehe Bild unten).

Zeilen und Spalten

Zeilen und Spalten

Nach dem Klick auf OK wird die Tabelle auf dem Arbeitsbereich erscheinen. In Scribus 1.5.5 reicht ein Doppelklick, um eine Zelle zu betreten und zu editieren (siehe Animation unten).

Doppelklick auf Zelle

Doppelklick auf Zelle

Macht ihr einen Rechtsklick auf eine Zelle so erscheinen die neuen Möglichkeiten eine Tabelle zu bearbeiten. Zeilen und Spalten einfügen und entfernen, Breite und Höhe ändern – all das ist nun möglich (siehe Bild unten).

Rechtsklick auf Tabelle

Rechtsklick auf Tabelle

Ihr könnt beispielsweise die Zelle ganz links betreten und euch mit der Maus in Richtung der danebenliegenden Zelle bewegen, um eine Auswahl zu treffen (siehe blau gefärbter Bereich im Bild unten).

Scribus Zellen markieren

Zellen markieren

Über den Rechtsklick aber auch den Eintrag Tabelle im Hauptmenü können diese Zellen dann vereint werden (siehe Bild unten).

Zellen und Spalten Optionen

Zellen und Spalten Optionen

Äußerlicher Erscheinungen zu Zellen wie beispielsweise eine Hintergrundfarbe können auch in Scribus 1.5.5 an andere Zellen weiter vererbt werden. Nur das Icon dazu hat sich verändert. Eine nähere Beschreibung dazu findet im In Part 1 (siehe Bild unten).

Eigenschaften übertragen

Eigenschaften übertragen

In der Eigenschaften Palette gibt es sogar einen Bereich Tabelle, über den es theoretisch möglich sein sollte die Konturlinien einer Zelle zu bearbeiten. Leider ist diese Funktion noch nicht ausgereift und Veränderungen, die man dort vornimmt, bleiben in der Praxis wirkungslos (siehe Animation unten).

Bei Tabellen in Scribus 1.5.5 lässt sich die Gruppierung nicht mehr aufheben. Das ist kein Bug, sondern so gewünscht (siehe Bild unten).

Kein Auflösen mehr möglich

Kein Auflösen mehr möglich

In der Eigenschaften Palette gibt es den Bereich Tabelle, über den es möglich ist die Konturlinien und Füllung einer Zelle zu bearbeiten. Auf diesen Bereich, auf die Konturen und Füllung wird im nächsten Part eingegangen (siehe Animation unten).

Scribus Tabelle in Eigenschafts-Palette

Tabelle in Eigenschafts-Palette

Auch wenn bei der Tabellenfunktion noch Handlungsbedarf besteht, lässt es sich mit den bisher vorhandenen Mitteln recht gut arbeiten. Man kann Tabellen aufbauen und gestalten. Wobei viele bunte Zeilen und Spalten allzu oft nur vom Inhalt ablenken. Hier ist eher Klarheit und Übersicht gefragt.

 

Alternative zu Tabellen

Eine neue Funktion stellt allerdings eine Alternative zu einer klassischen Tabelle dar. In Scribus 1.5.5 gibt es die Möglichkeit Objekte aneinander auszurichten.

Dazu zieht ihr euch ein Textfeld auf. Die Maße lassen sich gleich beim Anlegen festlegen (siehe Bild unten).

Textfeld Bemaßung (Breite/Höhe)

Textfeld Bemaßung (Breite/Höhe)

Schaltet ihr die Snapping-Funktion über Seite – An Objekt ausrichten an, könnt ihr ein Objekt mit STRG-D oder über Objekt – Duplizieren/Transformieren – Duplizieren kopieren und verschieben. Das Snapping erlaubt ein genaues Ausrichten von Objekten zueinander (siehe Animation unten).

An Objekt ausrichten (Snapping)

An Objekt ausrichten (Snapping)

So lassen sich bequem und in Windeseile einzelne Zellen oder ganze Zeilen und Spalten anlegen und exakt ausrichten (siehe Animation unten).

Duplizieren und Ausrichten

Duplizieren und Ausrichten

 

Textfelder transformieren

Das Festlegen von Breite und Höhe eines Textfeldes geschieht über das Eingenschafts-Dialogfenster (nicht Texteigenschaften). Diesen Dialog könnt ihr mit Taste F2 oder über Fenster – Eigenschaften öffnen und schließen. Über die Eingabe Breite und Höhe kann ein Textfeld angepasst werden.

Im Zusammenhang mit einer Tabelle, aber auch in vielen anderen Fällen ist die Position des Ursprung (Origin) sehr wichtig (siehe Bild oben).

Im Beispiel soll ein Textfeld, das sich rechts befindet, in der Breite verkleinert werden. Damit dieses Textfeld die Position beibehalten wird, ist der Ursprung (Origin) auf die linke Seite zu setzen (siehe Bild oben). Im Bild unten ist dann zu sehen das sich das Textfeld auf 10 Millimeter verkleinert. Die Verkleinerung geschieht in Richtung des Origin (Ursprung). Die Position bleibt somit Kante an Kante mit der nebenliegenden Zelle/Textfeld (siehe Bild unten).

Ursprung (Origin)

Ursprung (Origin)

Eine andere und/oder weitere Maßnahme ist es im Falle einer Tabelle sich die Positionen mit Hilfslinien zu layouten (siehe Bild unten).

Mit Hilfslinien gestalten

Mit Hilfslinien gestalten

Über Seite – An Hilfslinien ausrichten könnt ihr das Snapping an Hilfslinien aktivieren (siehe Bild unten).

An Hilfslinien ausrichten

An Hilfslinien ausrichten

Nun könnt ihr alle Textfelder markieren die ihr skalieren möchtet und in diesem Fall nach links ziehen, wobei die Felder an den Hilfslinien einrasten werden (siehe Animation unten).

Textfelder gemeinsam skalieren

Textfelder gemeinsam skalieren

Im Falle der Skalierung nach links wäre es egal, ob sich der Origin (Ursprung) oben oder unten befindet, solange er auf der linken Seite liegt. Anders ist das, wenn ihr die Höhe einer Spalte skalieren möchtet. Auch in diesem Fall gibt der Ursprung die Richtung vor. Im Beispiel unten würde sich der Rahmen nach unten verkleinern (siehe Bild unten).

Höhe skalieren in Richtung... (Ursprung)

Höhe skalieren in Richtung… (Ursprung)

Wie man der Animation unten entnehmen kann funktioniert diese Vorgehensweise wunderbar (siehe Animation unten).

Höhe der Spalte skalieren

Höhe der Spalte skalieren

Bei einer solchen händisch aus Textfeldern aufgebauten Tabelle bestehen durchgehende/verbundene Zellen dann aus einem einzigen Textfeld welches so weit skaliert wird bis es den Raum der nebenliegenden Zelle ersetzt (siehe Animation unten).

Zellen verbinden

Zellen verbinden

Ein solches Konstrukt über eine ganze Seite kann beispielsweise gruppiert, dupliziert und auf weitere Seiten verteilt werden. Das funktioniert im übrigen auch mit einer Tabelle, die über die Tabellenfunktion erstellt wurde.

Mehr zu Tabellen, wenn es darum geht einen Flyer in Scribus zu erstellen. Mehr zu Textfeldern in einem separaten Beitrag.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »