Synfig Studio, Part 8 – PNG Import

Ein weiteres Tutorial in dem sich ein Objekt entlang einem Pfad bewegt. Ganz entspannt, um dem PNG-Import Aufmerksamkeit zu schenken und der Drehen-Ebene und seinen weiteren Möglichkeiten etwas mehr auf den Grund zu gehen.

 

Dem ein oder anderen werden die weiteren Nodes aufgefallen sein, die die sich drehenden Ebene mitbringen. Bisher blieben diese Möglichkeiten ungenutzt. In diesem Teil wird auf diese Features eingangen.

 

Wichtiger Hinweis

Mit dem Erscheinen von Blender 2.8 und der Weiterentwicklung der 2D-Animation in Blender werden spätestens Anfang 2020 Tutorials zu dem Thema hier erscheinen. Synfig hat hingegen lange gebraucht um sich zu entwickeln und ist dadurch leider stark ins Hintertreffen geraten.

Für Freunde dieser Software und aufgrund der im Gegensatz zu Blender nicht ganz so komplexen Oberfläche bleiben die Synfig-Tutorials erhalten.

 

Preview

 

Projekteinstellungen

Irgendwann kommt ein Punkt, wo man mit 5 Bildern die Sekunde nicht mehr auskommt. Fünf Bilder die Sekunde würden die hier behandelte Animation, wo es darum geht den Flieger in der Mitte der Strecke zu vergrößern, um einen Start-, Lande- und Aufstiegsflug zu gestalten nicht zur Geltung bringen.

Die Größe belasse ich bei 480 x 270 Pixeln…

Synfig Follow Path III

Bildgröße

…aber die Frames per Sekunde (FPS) erhöhe ich auf 10. Die Animation erhält eine Dauer von 5 Sekunden (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

10 Frames die Sekunde

PNG Import

Synfig Studio unterstützt verschiedene Formate, die importiert werden können. Dazu gehört das PNG-Format. Es gibt dabei zu bedenken, dass ein PNG-Bild aus Pixeln besteht und keine Vektorgrafik ist, die verlustfrei skaliert werden kann. Vor allem das Vergrößern eines Pixelbildes kann schnell zu Qualitätsverlusten führen. Man sollte sich daher im Klaren sein, was man mit einer Pixelgrafik in Synfig tun möchte!

Erste zu importierende Datei ist der Hintergrund, den ich im Vorfeld schon in Inkscape angefertigt habe. Über Datei – Importieren öffne ich mir die Bilddatei, die praktischerweise schon mittig platziert wird. Um das Hintergrundbild muss ich mir, was die Qualität angeht, keine Gedanken machen, denn sie wird weder vergrößert noch verkleinert. Es kann also zu keiner Veränderung im Bild kommen (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Hintergrund Bild (PNG)

Schaut ihr in die Ebenen-Palette, so seht ihr dort einen Ordner, in dem sich meine Map befindet. Das ist typisch für einen Dateiimport bei Synfig (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Nach Import: Ordner mit Map

Die nächste zu importierende Datei ist das Flugzeug, ebenfalls in Inkscape vorbereitet. Der Dateiimport verläuft wie gehabt über Datei – Importieren, oder den Befehlt STRG-I (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Airplane importieren

Auch der Flieger wird in der Ebenen-Palette in einem Ordner abgelegt. Jetzt schauen genauer hin (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Airplane im Ordner

Die Drehen-Ebene ist bekannt. Sie musste in den Tutorials zuvor immer extra angelegt werden. Markiert man die Airplane-Ebene im Airplane-Ordner, stellen wir fest, dass ein PNG-Bild automatisch mit einem Drehen-Modifier versehen wird. Sehr praktisch, ein Arbeitsschritt weniger (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Automatische Drehen-Ebene

 

Drehen Ebene im Detail

Bisher wurde immer nur der Mittelpunkt verwendet um ein Objekt zu versetzen. Der Drehen-Modifier besitzt aber noch weitere Nodes, mit denen man ein Objekt beeinflussen kann (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Bedeutung der Nodes

Im Bild unten sind oben beschriebenen Möglichkeiten der Nodes in Aktion gesetzt (siehe Animation unten).

Synfig Follow Path III

Action

 

Der Streckenpfad

Wir benötigen jetzt nur noch einen Streckenpfad. Dazu verwende ich wie immer das Pfadwerkzeug, mit den im Bild sichtbaren Voreinstellungen (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Pfadeinstellungen

Man zieht sich nun ein Dreieck auf und schließt den Pfad mit der rechten Maustaste sobald ihr wieder am Startpunkt angekommen seid (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Streckenpfad, Dreieck

Nicht vergessen: Erst mit einem Klick auf das entsprechende Symbol wird der Pfad erstellt und in der Ebenen-Palette aufgeführt (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Pfad erstellen-Button

Wahrscheinlich liegt auch bei euch der Streckenpfad über der Flieger-Ebene. Mit einem Klick auf den Absenken-Button ist die Ebene eine Instanz darunter verschoben(siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Strecke unter Flieger

Daraufhin sind Flieger- und Streckenpfadebene zu markieren. Danach ist der Drehpunkt (der Drehpunkt wird hellgün) auszuwählen. Mit der rechten Maustaste klickt ihr auf die Stelle auf dem Streckenpfad, von wo aus der Flieger starten soll. Aus den Optionen wählt ihrMit Pfad verbinden. Der Flieger springt daraufhin auf den Pfad auf und richtet sich entsprechend aus (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Flieger mit Pfad verbinden

 

Strecke aufteilen

Die Airline soll nun jede der Strecken abfliegen. Dabei soll sie in der Mitte der Strecke den höchsten Punkt erreichen, was mit einer Vergrößerung des Fliegers dargestellet werden soll. Insgesamt besteht die Animation aus 50 Frames, das wurde oben bei den Voreinstellungen so festgelegt.

Strecke 1 erhält Frame 1 bis 19. Strecke 2 erhält Frame 20 bis 30. Und Strecke 3 umfasst Frame 31 bis 50. Soweit kann die Animation schon anfertigt werden indem Schlüsselbilder an diesen Positionen festlegt werden. Bis dahin nehme sind noch keine Skalierungen vorzunehmen.

Synfig Follow Path III

Streckenplanung

Frames lassen sich gezielt über die Abspieltasten erreichen, zum Beispiel indem immer einen Frame vor- oder zurückgerückt wird. Oder indem der Frame als Zahl (numerisch) eingetragen und mit der Entertaste bestätige wird (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Frames ansteuern

Nachdem die Strecke nun normal zurückgelegt wird, wird für ein wenig mehr Dynamik gesorgt indem nacheinander Frame 9, Frame 25 und Frame 40 ansteuert werden. Nn diesen Stellen das Flugzeug größer skaliert und Schlüsselbilder gesetzt werden (siehe Bild unten).

Synfig Follow Path III

Mitte der Strecken bearbeiten

Alle anderen Veränderungen, zwischen den Schlüsselbildern übernimmt Synfig dann automatisch. Man nennt die Bilder zwischen den Schlüsselbildern auch „InBetweens“

Synfig Follow Path III

Final

Dies war die kleine Synfig A51Airline-Serie zum Thema Objekt an Pfad ausrichten. Wir hoffen wir konnten euch das Thema etwas schmackhaft machen, denn es lässt viel Freiraum und Möglichkeiten das Thema weiter auszureizen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »