Gimp 017 – Eigene Brushes erstellen und speichern

Dieses Tutorial ist eine Anleitung wie man mit einfachen Mitteln eigene Brushes erstellen, abspeichern und verwenden kann. Brushes können normale Bilder sein, mit dem Unterschied das sie über keine Farbinformationen und keine Hintergrundfarbe verfügen.

Skills: Easy 2 out of 5 stars (2 / 5)
Plugin: Nein

 

Brush aus Text erstellen

    1. Als Erstes erstellt ihr ein neues Bild in Gimp. Die Maßeinheit sind Pixel, Hintergrundfarbe: Weiss.
    2. Als Beispiel dient hier das Wort area in Kleinbuchstaben. Ihr könnt beliebigen Text verwenden.
    3. Über Farben – Farbton/Sättigung wird die Farbsättigung aus dem Text entfernt.
    4. Über Bild – Modus – Graustufen stellt ihr sicher, dass das Bild nur noch Informationen zu Grauwerten enthält.
Farbton / Sättigung

Sättigung verringern

Beispieltext siehe Bild unten.

Text und Einstellung

Text für Gimp Brush

 

Als Brush abspeichern

Jetzt muss der Pinsel nur noch abgespeichert werden. Dazu wählt ihr unter Datei Exportieren als… und legt dann den Speicherort fest. Ihr müsst dem Dateinamen die Endung .gbr hinzufügen. Ein Beispiel für die Schreibweise: meinbrush.gbr

Im Dialogfenster Bild exportieren als Pinsel kann eine Beschreibung festgelegt werden. Unter dieser Bezeichnung ist der Brush später in der Auflistung der Pinsel zu finden (siehe Bild unten).

Gimp Brush Export

Exporteinstellungen

Wie die Brushes installiert werden, ist in dem hier verlinkten Tutorial unter den Überschriften Brushes installieren und Brushes aktualisieren nachzulesen.

 

Brush vom Bild erstellen

Es können auch, ohne weiteres Brushes von Bildern zu erstellt werden. Wollte man zum Beispiel das unten abgebildete Fotos zu einem Brush verarbeiten, muss das Motiv freigestellt und wie oben beschrieben, entsättigt werden (siehe Bild unten).

Gimp Brushes Tutorials

Entsättigte Blume rechts

Wurde die Blume dann als Brush-Datei abgespeichert kann sie als Pinsel verwendet werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »