Inkscape 030 – RGB mit Alphakanal

Mit Inkscape ist es möglich Farben eine hohe oder niedrige Deckkraft zu verleihen. Aber auch bei den Farbverläufen sollte man verstehen, dass es neben RGB (Rot, Grün und Blau) ebenfalls noch den Alphakanal gibt.

Skills: Basics 1 out of 5 stars (1 / 5)
Plugin: Nein

 

Egal welches Farbmodel man sich bei Inkscape wählt, immer gibt es zusätzlich zu den drei Farbwerten die Möglichkeit Transparenzen zu nutzen (siehe Animation unten).

 

Alle Farbmodelle mit einem FF am Ende = volle Deckkraft

Alphakanal

 

RGB steht für R (Rot), G (Grün) und B (Blau). Für jede dieser drei Farben hat man zwei Werte zur Verfügung. Das geht von 00, gar kein Farbwert, oder FF für den vollen Farbwert.

Ein Farbwert von 0000FF würde ein pures Blau darstellen, denn wir haben 00 für Rot (also kein Rot), 00 für Grün (also kein Grün) und FF für volles Blau (siehe Bild unten).

Pures Blau mit voller Deckkraft

Pures Blau mit voller Deckkraft

Am Ende die zusätzlichen, letzten beiden FF bestimmen volle Deckkraft. Damit steht dort nicht nur 0000FF, sondern 0000FF plus ein weiteres FF für die Deckkraft/Transparenz. Das Ganze nennt sich daher RGBA (Alpha).

Also Achtung bei Farbverläufen! Gerade wenn man Farbverläufe anwendet, muss man darauf achten, das Inkscape von Haus aus so eingestellt ist, dass ein Verlauf von voller Deckkraft nach Transparent geht! (siehe Animation unten.

Standadrverlauf von links nach rechts, mit links voller und rechts keiner Deckkraft

Standardverlauf

Das klingt erst einmal kompliziert für den Einsteiger, ist aber einfacher zu verstehen als es sich hier vielleicht liest.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »