Inkscape 032 – dynamischer & verbundener Versatz

Zwei weitere Möglichkeiten Objekte und Schrift mit Konturen zu versehen sind der dynamische und versetzte Versatz. Der äußerliche Effekt beider Methoden scheint erste einmal gleich zu sein. Tatsächlich liefern beide aber ganz unterschiedliche Ergebnisse.


Skills: Easy
Plugin: Nein

 

Dynamischer & verbundener Versatz – Vergleich

Beispiel an einfachem Text

Zunächst benötigt ihr einen Text. Als Beispiel nur wenige Worte, wie eine Headline (Überschrift). Die hier verwendete ist Arial Roundet MT Bold, die Schriftgröße richtet sich nach dem Motiv (siehe Bild unten).

Schrift Einstellungen
Schrift Einstellungen

Bevor einer der Varianten von Versatz angewendet werden kann muss der Text erst über Pfad – Objekt in Pfad umwandeln konvertiert werden, dann Objekt – Gruppierung aufheben und am Ende über Pfad – Verbinden wieder zusammengefügt werden.

Danach könnt ihr Pfad – Verbundener Versatz ausführen. Am Text erscheint das kleine Karo als Anfasser (siehe Bild unten).

An dem Karo leicht ziehen
Am Karo nur sehr leicht ziehen

An dem Karo zieht ihr nun ganz vorsichtig nach oben. Es wird helfen mit der Plus-Taste stark in das Bild herein zu zoomen (siehe Bild unten).

Text extrudiert

Dann wird unten, links in der Ecke, bei dem Eintrag Kontur, mit der rechten Maustaste Keine ausgewählt (siehe Bild unten).

Ganz unten links klicken

Habt ihr alle Schritte abgearbeitet, sollte euer Ergebnis ausschauen wie im Bild unten (siehe Bild unten).

Fertige Schrift mit Outline
Fertige Schrift mit Outline

Tip: Die Tücke mit dem Feingefühl ist, dass wenn ihr zu heftig an dem Karo zieht, es zu ungünstigen Überschneidungen an der Outline kommen kann. Dann muss/müsste man das Objekt in Pfade umwandeln und störende Nodes (Knoten) mit dem Pfad bearbeiten-Werkzeug markieren und herauslöschen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »