Synfig Studio, Part 2 – Erste Animation

Am Beispiel einer ersten Animation erkläre ich die ersten wichtigen Einstellungen, die bei einem neuen Projekt vorzunehmen sind. Diese Schritte bleiben immer gleich. In der Animation soll ein Quadrat von links nach rechts wandern.

Aktuell stabile Version: Synfig Studio 1.2.1
Verwendete Version in diesem Tutorial: Synfig Studio 1.0.2 Portable

Wichtiger Hinweis: In Synfig Studio 1.0.2 befindet sich ein Bug im Zusammenhang mit Hilfslinien! Dieser Bug ist in der Version 1.2.1 behoben worden. In der Version 1.2.1 können Hilfslinien wie von Inkscape oder Gimp gewohnt, oben und links aus den Linealen gezogen werden. Version 1.0.2 stürzt bei dem Versuch Hilfslinien zu ziehen ab!

Die Animation

Die erste Animation ist sehr einfach gehalten. Sie hat eine Dateigröße von 13,7 Kilobyte bei 20 Frames in 4 Sekunden. Das macht 5 Bilder in der Sekunde. Für einen flüssigen Film natürlich zu wenig, allerdings wollte ich hier ein schnelles Renderergebnis erreichen.

Synfig Studio II

Erste einfache Animation

Ohne das Tutorial zu studieren und zu lesen, betrug die Netto-Arbeitszeit für diese Animation ca. 5 Minuten und ist sogar noch zu unterbieten. Das soll aussagen, dass trotz der eventuell anfänglich etwas gewöhnungsbedürftigen Oberfläche mit Synfig Studio schnell gearbeitet werden kann.

Projekteinstellungen

Die wichtigsten Einstellungen nimmt man gleich zu Beginn vor. Dazu öffnet man sich über Animation – Einstellungen oder F8 den entsprechenden Dialog. Im ersten Reiter unter Bild wird die Bildgröße und Dateiname festgelegt (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Einstellung Bildgröße

Danach kümmert man sich um die Zeiteinstellungen und Frames. Im Beispiel habe ich ganz oben festgelegt, das die Animation mit 5 Bildern in der Sekunde abgespielt werden soll.

An dritter Stelle habe ich dann meine Zeit in Sekunden 4s (= 4 Sekunden) bestimmt. Das macht insgesamt dann 290 Frames (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Frames und Zeit einstellen

Synfig Studio rechnet den Wert 4s dann automatisch um und zeigt die Anzahl der Frames an (siehe Animation unten).

Synfig Studio II

5 Frames die Sek, 4 Sek = 20 Frames

Die Zeitleiste übernimmt diesen Wert. Sie reicht von 0 (Null) bis 20 Frames (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

20 Frames in der Zeitleiste übernommen Rechtecke

Rechtecke hinzufügen

Mit dem Rechteckwerkzeug für ich nun zwei Vierecke hinzu. Eins über die gesamte Fläche als schwarzen Hintergrund und ein kleines Rechteck in gelber Farbe. Wichtig ist in diesem Fall, dass die Vordergrundfarbe sich nicht wie bei Gimp links oben befindet. Bei Synfig ist das genau umgekehrt. Die Vordergrundfarbe liegt rechts unten (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Hintergrund, plus gelbes Rechteck

Links neben der Zeitleiste sieht man nun die Eigenschaften eines markierten Objekt, in diesem Fall das gelbe Rechteck. Mehr dazu später (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Eigenschaften-Palette

Rechts in der Ebenen-Palette sieht man beide Rechtecke, denen ich über einen Doppelklick Namen vergeben habe (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Ebenen-Palette Animieren

Animieren – Die Animation

Synfig Studio verfügt über einen Modus zum Modellieren und einen weiteren zur Animation. Der Schalter dazu befindet unten, rechts bei dem Arbeitsbereich. Befindet man sich im Animationsmodus, wird der Arbeitsbereich komplett rot umrandet und auch der kleine Character nimmt die Laufposition in roter Farbe an (siehe Animation unten).

Synfig Studio

Animationsmodus

Auf der Zeitleiste kann man sich nun, mit Klicks auf die graue Leite hindurch klicken (siehe Animation unten).

Synfig Studio II

Klicks auf Zeitleiste

So kann man auf der Zeitleiste navigieren. Oder aber, man springt zu den Enden. Wir benötigen hier nur Schlüsselbilder an den Enden und in der Mitte (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Zu den Enden Springen

Schlüsselbilder setzen

Da ich tatsächlich nur 3 Schlüsselbilder benötige, springe ich zuerst zum Anfang und aktiviere den Schlüsselbild-Dialog, bei den Objekteigenschaften (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Startposition

Dort wiederum klicke ich dann das Pluszeichen, um ein Schlüsselbild hinzuzufügen.

Synfig Studio II

Schlüsselbild hinzufügen

Da die Anfangsposition auch gleich die Endposition ist springe ich zum Endpunkt und setze dort auf die gleiche Weise ein Schlüsselbild.

Erst jetzt navigiere ich zur Mitte der Animation auf Frame 10. Mit gedrückter STRG-Taste, oder durch ziehen eines Auswahlsrahmens um das Rechteck-Objekt, markiere ich beide grünen Punkte und verschiebe das gelbe Objekt ans rechte Ende des Arbeitsbereich. Auch Frame 10 erhält ein Schlüsselbild (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Gesetzte Schlüsselbilder

Synfig Studio II

Grüne Nodes markieren

Über Datei – Speichern speichere ich die Datei nun für alle Fälle ab. Über Datei – Rendern schicke ich die Animation los. Im entsprechenden Dialogfenster muss ich dem Dateinamen die Dateiendung .gif anhängen (siehe Bild unten).

Synfig Studio II

Render Dialog

Somit ist die erste kleine Animation fertiggestellt. Es wird noch komplexer werden und vor allem das Bone-System (Knochen) bei Synfig werden noch ein interessantes Thema werden.

Synfig Studio II

Erste einfache Animation

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »