Gimp 085 – Optimieren für GIF & Time Dealy [Update 2018]

Die Option Optimieren für GIF bringt eine Besonderheit mit sich. Denn bestimmt man selbst kein Time-Dealy, wird jeder Ebene automatisch 100 Millisekunden angehangen. Das ist nicht immer gewünscht, aber ebenso schnell auch wieder behoben.

Skills: Basics 1.3 out of 5 stars (1,3 / 5)
Plugin: Nein

 

Beispiel

Nehmen wir einmal an, man hat eine Reihe von Ebenen die später zu einer Animation umgewandelt werden sollen. Die Ebenen haben  bunt gewürfelt irgendwelche Bezeichnungen – und: Weil noch nicht für eine Animation optimiert keine Angaben zur Zeitverzögerung.

Hat man nun eine solche Bildfolge mit einem Bewegungsablauf (oder ähnliches) werden diese Ebenen über Filter – Animation – Optimieren (für GIF) für die Ausgabe als Animation vorbereitet. Alle Ebenen erhalten dazu alle automatisch eine Standard-Verzögerung von 100ms (Millisekunden). 100 Millisekunden sind aber nicht immer gewünscht.

Hätte ich 30 Ebenen, müsste ich bei mühsam allen 30 die gewünschte Zeitverzögerung eingeben.

 

Individuelle Verzögerungen bekommen sollen

Sollen nicht alle Ebenen (bei einer Animation ist eine Ebene dann ein Frame) die gleiche Verzögerung erhalten, sondern hier und da vielleicht auf einem Bild länger verweilen, wie es bei Tutorials beispielsweise manchmal der Fall ist, dann muss ich tatsächlich alle Werte händisch eingeben.

Beispiel: Frame 1 (500ms), Frame 2 (1500ms),  Frame 3 (2500ms) … usw.

Die Animation im Loop (ohne individuelle Verzögerung)

Benötigt die Animation bzw. die Frames keine unterschiedlichen Zeitverzögerungen, kann man den Faktor zwangsweise zuweisen. Das geschieht beim GIF-Export, kurz vor dem Abspeichern, im glechen Dialogfenster. Hier können, egal was den Ebenen als Zeitfaktor angehangen wurde, den Wert global überschreiben. Dazu trägt man lediglich die Dauer der gewünschten Pause in das Eingabefeld ein.

Man darf dabei nicht vergessen, den Eintrag Obige Pause für alle Einzelbilder verwenden zu aktivieren (siehe Animation unten)!

Zeit global für alle Ebenen/Frames vergeben

Zeit global für alle Ebenen/Frames vergeben

Das war es in aller Kürze. Ich fand allerdings, dass diese Möglichkeit separat einmal zur Sprache kommen sollte. Damit ist jeder frei beweglich, was die Geschwindigkeit der Bildübergänge angeht und kann schneller zu einer fertigen Animation kommen, ohne die meiste Zeit damit zu verbringen, bei allen Ebenen mühevoll das Time-Delay zu ändern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »