Inkscape 094 – Herz in 20 Sek, Pfade spiegeln

Am Beispiel eines Herz zeige ich hier wie man einen Pfad kopiert, spiegelt, Anker verschmelzt und Anker symmetrisch ausrichtet. Grundkonstruktionen sind dadurch sehr einfach erledigt und ab da die Geometrie dann leicht zu optimieren.

Skills: Easy
Plugin: Nein

Die folgende Technik funktioniert mit allen Objekten, die man aus zwei oder mehr Pfaden zusammen setzen möchte.

Pfad zeichnen

Zuerst wird ein Pfad gezeichnet. In diesem Fall ein halbes Herz. Das kann für den Anfang relativ grob angelegt werden, aber: die wenigen Anker sollten, an für die Form strategisch günstigen Positionen sitzen. Tun sie das nicht, muss man nachher zu viel korrigieren und genau das möchte man eigentlich vermeiden (siehe Bild unten).

Halbherzig ;-)
Halbherzig beginnen

Pfad Anker/Nodes ausrichten

Es  gibt nicht viele Optionen zum Ausrichten von Anfassern, aber sie reichen genau zu solchen Zwecken vollkommen aus. Markiert man zwei Anker, die ausgerichtet werden sollen, ändern sich die Symbole im Ausrichten Dialog (siehe Bild und Animation unten).

Nodes ausrichten-Dialog mit wenig aber ausreichend Optionen
Nodes ausrichten-Dialog mit wenig aber ausreichend Optionen
Beispiel
Beispiel

Im Falle des Herzens werden nur zwei Nopes ausgerichtet, nämlich die, die sich in der Mitte treffen sollen.

Pfad spiegeln

Sind die beiden Ankerpunkte ausgerichtet die später zusammen geschrumpft werden sollen, kann der Pfad kopiert, dann gespiegelt und über den Ausrichten-Dialog aneinander gerückt werden (siehe Animation unten).

Pfad spiegeln & zusammenrücken
Pfad spiegeln und zusammenrücken

Nodes verbinden

Dieses Beispiel beginnt oben. Man markiert beide übereinanderliegenden Nodes und klickt den entsprechenden Button zum Verschmelzen von Nodes.

Inkscape Merge Nodes
Nodes verbinden
Nodes verschmelzen
Nodes Verschmelzen

Pfad abrunden

Wieder werden die Pfadoptionen genutzt. Dieses Mal den Button, der dazu gedacht ist den die Nodes symmetrisch auszurichten.

Pfad symetrisch abrunden
Pfad symetrisch abrunden
Nodes markieren und abrunden
Nodes markieren und abrunden

Fertig ist die Grundform. Das Herz kann noch optimiert werden. Beispielsweise kann der untere Teil spitzer zulaufen. Ganz nach persönlicher Vorliebe.

In der Form optimiertes Herz
In der Form optimiertes Herz

Die Technik als solche kann viel Arbeit ersparen. Netto benötigt man für die Erstellung dieser Herzform, mit ein wenig Übung, nur wenige Sekunden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »