Blender 138 – Robot Serie, Modelling Body (2)

In Part 2 wird der Body des Roboter Character aus einfachen Grundobjekten aufgebaut. Es werden eine Sphere, Cube und Cylinder eingesetzt. Alles weitere entsteht aus Duplikaten und der Mirror-Modifier kommt klassischer Weise zum Einsatz.

Skills: Easy 1.2 out of 5 stars (1,2 / 5)
Addon: Nein
Blueprint Download: Im Downloadpaket sind die Front- und die Seitenansicht für die Blueprint in Blender enthalten (Download via Mediafire).

 

Alles beginnt wie so oft mit einem Cube. Hier können wir gleich die Blender-Standardszene verwenden. Mit der TAB-Taste wechsele ich in den Edit-Mode und werde mit STRG-R einen Loopcut in die Mitte setzen. Blender 2.8 verwendet soweit die gleichen Shortcuts (siehe Bild unten).

Blener Loop-Cut (STRG-R)

Loop-Cut (STRG-R)

Im Vertex Select-Mode (Punkte selektieren) markiere ich alle Punkte auf der linken Seite des Cubes und lösche sie mit Taste X. Die rechte Hälfte des Cubes bleibt erhalten (siehe Animation unten).

Blender delete left Side

Linke Seite löschen

In der Properties-Palette wähle ich den Reiter mit dem Schraubenschlüssel, dem Bereich wo sich die Modifier befinden und wähle den Mirror-Modifier. Gespiegelt werden soll in der X-Achse und ich aktiviere das Clipping, das mir die Punkte in der Mitte fixiert. Die Abbildung unten zeigt den Reiter und den Modifier in der Version Blender 2.8 (siehe Bild unten).

Blender 2.8 Mirror Modifier

Blender 2.8 Mirror Modifier

Durch den Mirror Modifier wird mir der Cube wieder komplett angezeigt, muss aber lediglich die rechte Seite bearbeiten, was bei komplizierteren Modellen Mühe spart (siehe Animation unten).

Cube durch Mirror-Modifier

Cube durch Mirror-Modifier

Im Edit-Mode adde ich nun eine Sphere (Kugel). In Blender 2.7x und darunter befinden sich Einstellungsmöglichkeiten dazu in der ToolShelf, der linken Seitenleiste (öffnen/schliessen mit T). Bei Blender 2.8 erscheint ein extra Fenster zu den Settings. Ich halbiere die beiden Werte für die Segemente und die Ringe (siehe Bild unten).

Blender 2.8 Sphere Settings

Sphere Einstellungen

Die Kugel liegt nun im Zentrum des Arbeitsbereich. Durch das adden im Edit-Mode ist sie nun gleich ein Teil des Körpers. Würde ich die Kugel im Objekt-Mode zusätzlich adden, hätte ich zwei Objekte (siehe Bild unten).

Blender add Sphere

Add Sphere im Edit Mode

Durch den Mirror-Modifier, der nun natürlich nun auch auf die Sphere wirkt, benötige ich auch von der Kugel nur eine Hälfte. Das Clipping kann falls nötig kurzzeitig ausgeschaltet werden, falls die Kugel verschoben werden muss, was der Fall sein wird (siehe Bild unten).

Blender 2.8 deactivate Clipping

Kurzzeitig Clipping deaktivieren

Eine Sphere für den Kopf schiebe ich nun nach oben. Mit SHIFT-D erzeuge ich ein Duplikat und verschiebe dieses Duplikat nach unten (siehe Bild unten).

Blender duplicate Sphere

Kugel Duplizieren (SHIFT-D)

Mit dem Shortcut R-X-90 wird die Kugel nun auf der X-Achse um 90° Grad rotiert (siehe Animation unten).

Blender rotate Sphere

Sphere rotieren

Durch den Mirror-Modifier liege nun im Prinzip zwei Kugeln übereinander…

Blender Mirror Modifier

Zwei Kugeln durch Mirror

…daher kann eine der Kugeln in der Frontansicht nun nach rechts verschoben werden. Jetzt kann das Clipping im Mirror-Modifier wieder aktiviert werden. die linke Hälfte der Sphere wird markiert und gelöscht (siehe Animation unten).

Blender Robot Series

Sphere verschieben und kalbieren

Diese Halbkugeln benötigen wir für die Verbindungen vom Körper zu den Gliedmaßen (siehe Bild unten).

Blender Robot Shoulders

Verbindungsstücke

Noch steht der Cube, der Körper des Roboters gerade, daher platziere ich die Schultern so gut es geht in der Seitenansicht (siehe Bild unten).

Blender Robot Shoulders

Schultern platzieren

Okay, soweit so gut. Das wirkt schon ganz ordentlich (siehe Bild unten).

Blender Shoulders with Mirror-Modifier

Beide Schultern durch Mirror

Nun kann der Kopf schnell platziert werden. Auch dafür benötige ich nur eine Hälfte (siehe Animation unten).

Blender Robot - place and scale the Head

Kopf platzieren und skalieren

Immerhin. Im Object-Mode kann man schon was erkennen (siehe Bild unten).

Blender 2.8 Object-Mode

Ansicht im Objekt Mode

Die Schultern können nun markiert werden. Ich markiere nur einen Punkt der Schulter und drücke dann STRG-L, wodurch das gesamte Teilstück aktiviert wird. Überhaupt ist STRG-L bei dieser Vorgehensweise ein oft angewendeter Shortcut (siehe Bild unten).

Blender select with STRG-L

Auswahl treffen mit STRG-L

Das Duplikat wird anschliessend verschoben und mit dem Shortcut R-Y-90 um 90° Grad auf der Y-Agse gedreht (siehe Animation unten).

Blender rotate Mesh

Gelenke rotieren

Auch diese Verbindungen vom Körper zu den Beinen werden platziert. Das Mesh kann mit Taste G auf einer vordefinierten Achse (X, Y, Z) oder über die Pfeile verschoben werden (siehe Bild unten).

Blender move Mesh

Verbindung platzieren

Noch ein weiteres Duplikat wird benötigt für den Hals. SHIFT-D für Duplizieren, dann rotieren und verschieben (siehe Animation unten).

Blender Robot Neck

Halsverbindung anlegen

Dank des Mirror-Modifieres benötige ich für die Halverindung wieder nur eine Hälfte der Halbkugel (siehe Bild unten).

Blender Robot Tutorial

Halbe Halbkugel löschen

Erst dann wird die Halsverbindung korrekt platziert (siehe Bild unten).

Blender 3D

Verbindung für Hals

In der Seitenansicht richte ich das Objekt noch einmal aus (siehe Bild unten).

Blender 2.8 Side View

Halsteil ausrichten

Soweit der erste Teil des Modellings des Body. Im nächsten Part werden Arme und Beine hinzugefügt. Im Bild unten ist der Stand der Dinge in der Belnder 2.8 Ansicht zu sehen (siehe Animation unten)

End of Part 2 Robot Modelling in Blender

Ende Part 2

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »