Blender 185 – Knife-Tool und alternative Methoden

Das Blender Knife Tool war einmal ein relativ ärmliches Werkzeug, hat aber nicht erst seit Blender 2.8 einen riesigen Entwicklungsschritt durchgemacht. Es bietet allerhand Optionen und für spezielle Fälle hat man sogar alternative Methoden.

Skills: Basics 1.3 out of 5 stars (1,3 / 5)
Addon: Nein

 

Das Thema wird in aller Kürze mit Shortcuts und einer Beschreibung behandelt. Am Ende gibt es noch alternative Methoden womit gezielt bestimmte Winkel geschnitten werden können. Am unteren Rand von Blender, unterhalb der Zeitleiste findet man übrigens Hinweise auf das Knife-Tool, sobald man Taste K für das Werkzeug gedrückt hat (siehe Bild unten).

Knife Tool Hints

Infoleiste unter Timeline

 

K – LMB

Der Shortcut für das Knife-Tool ist treffender Weise Taste K. Ein Schnitt lässt sich von jedem Punkt in alle Richtungen anbringen. Die neuen Nodes sind bei der Arbeit grün markiert. Einen Schritt absetzen wird mit dem linken Maus-Button (LMB)  bestätigt. Achtung: Das Knife-Tool berücksichtigt Perspektive! Jede sichtbare Fläche wird gewollt oder ungewollt geschnitten (siehe Bild unten).

Blender 2.8 Knife Tool

Perspektive beachten

Möchte man sicher gehen das nur eine Seite geschnitten wird, dann sollte man in der orthogonalen Ansicht arbeiten (siehe Animation unten).

Schnitt auf Ansicht begrenzen

Schnitt auf Ansicht begrenzen

 

K und SPACE-Taste (wahlweise Enter)

Wurde ein Schnitt mit dem linken Maus-Button bestätigt ist der Schnitt noch nicht ausgeführt worden. Er muss anschließend noch mit der Space-Taste (Leertaste) oder mit Enter bestätigt werden (siehe Animtion unten).

Space oder Enter

Space oder Enter

 

K und E Taste

Drückt man die Taste K für das Knife-Tool und danach sofort die E-Taste können mehrere Schnitte nacheinander angebracht werden. Hier ist zu beachten das für jeden neuen Schnitt die E-Taste neu gedrückt werden muss. Alle Schnitte können dann anschließend gemeinsam mit der Space- oder Enter-Taste bestätigt werden (siehe Bild unten).

E für mehr Schnitte

E für mehr Schnitte

 

K und C-Taste

Das Knife-Tool und Taste C erlauben das Schneiden in den Winkeln 0, 45 und 90 Grad. Eine weiße Linie dient zur optischen Unterstützung (siehe Bild unten).

K plus STRG-Taste

K plus STRG-Taste

 

K und SHIFT-Taste

Hält man bei aktivem Knife-Tool die SHIFT-Taste gedrückt so ist das Snapping an den Vertices deaktiviert. Somit lassen sich Schnitte nah an vorhandenen Punkten ansetzen (siehe Bild unten).

K-SHIFT, Snap deaktiviert

K und STRG-Taste

K bei gehaltener STRG-Taste hat zur Folge, dass Schnitte immer mittig von zwei vorhandenen Punkten gesetzt werden. Auch dann wenn der Schnitt in der Vorschau, während des Ziehens schräge verläuft (siehe Bild unten).

K - STRG, mittige Schnitte

K – STRG, mittige Schnitte

 

K und Z-Taste

Soll ein Schnitt rund um ein Objekt (inklusive verdeckter Seiten) angebracht werden so drückt man K und gleich danach die Z-Taste. Z lässt sich auch mit anderen Varianten verbinden. Möchte man einen 45 Grad Schnitt rundum anwenden so würde man K-C-Z drücken (siehe Animation unten).

K - Z, Rundumschneiit

K – Z, Rundumschnitt

 

Taste J (Alternative Methode)

Um einen Schnitt zwischen zwei Vertices ohne das Knife-Tool zu setzen, müssen beide Vertices markiert werden. Mit Taste J wird die Fläche dann aufgeteilt (siehe Animation unten).

Taste J für Unterteilung

Taste J für Unterteilung

 

Knife Projekt (Alternative)

Eine weitere Alternative zum Knife-Tool ist die Funktion Knife Project. Knife Project ist gut geeignet für alle Winkel außerhalb von 9, 45 und 90 Grad. Alle Winkel außerhalb dieses Bereichs sind die oben sogenannten speziellen Fälle.

Beispiel: Ein Zylinder soll in einem 30 Grad Winkel geschnitten werden. Man fügt über SHIFT-A eine Plane hinzu. Man hat nun zwei voreinander getrennte Objekte. Die Plane wird um 30 Grad rotiert. Dann markiert man erst die Plane, dann den Zylinder. Dann wechselt ihr mit der TAB-Taste in den Edit Mode. Danach wird über den Eintrag Mesh (oberhalb des Arbeitsbereich) Knife Project angewendet.

Achtung: Für einen geraden Schnitt muss man sich in der orthogonalen Ansicht befinden! Ansonsten wird auch hier nach Perspektive geschnitten (siehe Animation unten).

Knife Project

Knife Project mit zwei Objekten

 

Winkel inklusive Knife-Tool

Bestimmte Winkel lassen sich allerdings auch mit dem Knife-Tool erreichen. Im Beispiel unten soll ein Quader um 47 Grad geschnitten werden. Man rotiert also den Quader, rotiert ihn und setzt mit dem Knife Tool und Taste C einen geraden horizontalen Schnitt. Drückt ihr dazu auch noch die Z-Taste (K-C-Z) wird der Schnitt rundum ausgeführt (siehe Bilder unten).

Quader neigen und schneiden

Quader neigen und schneiden

K-C-Z für Rundumschnitt

K-C-Z für Rundumschnitt

Natürlich könnte man auch das Boolian (Boolian-Modifier) zum Schneiden einsetzen. Beim Boolen wäre dann auch ein Objekt zu rotieren und von einem anderen abzuziehen. In dem Beitrag 110 ist beschrieben wie das Boolen funktioniert.

Zuletzt seien noch die LoopCut und Subdivide angemerkt mit denen Flächen, wenn auch in etwas starrerer Form, unterteilen lassen.

Im Vergleich mit den aufgeführten Alternativen lässt sich sagen, dass das Knife Tool aktiv als das Modelling-Werkzeug eingesetzt werden kann. Modelliert man Ornamente oder andere komplexere Meshes kann das Knife-Tool gezielt an bestimmten Stellen eingesetzt und Flächen nach Bedarf aufgeteilt werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »