Gimp 026 – Pfade in Gimp, Basics

Pfade sind ein Werkzeug zum Markieren bestimmter Bildbereiche und werden zum Eingrenzen oder Freistellen genutzt. Um Pfade exakt an Bildbereiche anzupassen, können die Anker des Pfads und die Anfasser, die sogenannten Handles, genutzt werden.

Skills: Basics 1.4 out of 5 stars (1,4 / 5)
Plugin: Nein

 

Im Beispielbild unten wurde ein Gullydeckel mit einem Pfad umrandet und freigestellt (siehe Animation unten).

Pfad, Auswahl aus Pfad, Ebenenmake

Freigestellter Gullideckel

 

Allgemeines über Pfade

Mit Pfaden können schärfere Konturen erstellt werden, als das mit den Auswahlwerkzeugen erreicht werden. Aber aus Pfaden lassen sich auch normale Auswahlen erzeugen und somit wiederum Alphakanäle.

Außerdem lassen sich Pfade von einem Bild in ein anderes kopieren und einfügen.

Genau wie Auswahlen kann man Pfade über das Hauptmenü Bearbeiten – Pfad nachzeichnen in sichtbare Linien zeichnen und auch dort bringen Pfade Vorteile. Während nämlich die Funktion Bearbeiten – Auswahl nachzeichnen bei geschwungenen, runden Formen Probleme macht, werden die Konturen von Pfade nachzeichnen scharfkantig und gleichmäßig dick!

Ein Pfad hat üblicherweise einen Anfangspunkt und einen Endpunkt. Der Anfangspunkt ist auch gleichzeitig der Endpunkt. Also wie bei einer Autorennbahn: Start und Ziel sind der gleiche!

 

Pfade erzeugen.

Pfade werden mit dem Pfadwerkzeug erzeugt. Es kann über die Werkzeugpalette oder mit dem Shortcut B aktiviert werden.

Pfadwerkzeug

Pfadwerkzeug

Das Prinzip ist klicken und ziehen. Man klickt auf einen Bildbereich, setzt damit einen Pfadpunkt und zieht an seinem Anfasser, wodurch sie an eine Form angepasst werden. Dies geschieht rund um zum Beispiel ein Objekt, welches freigestellt werden soll.

Start (oben links) und Ziel

Start (oben links) und Ziel

Möchte man einen Pfad schließen, fährt man mit der Maus über den Anfangspunkt und drückt STRG-Taste auf der Tastatur. Dadurch erscheinen am Werkzeug zwei sich überschneidende Kreise. Das bedeutet man liegt richtig und kann mit einem Mausklick den Pfad schließen.

Pfad erstellen durch Punkte setzen und ziehen an den Ankern.

Punkte setzen und Anker ziehen

In der Gif-Animation sieht man wie ich die Punkte setze und gleich die Form vorbereite, indem ich an den Ankerpunkten die Anfasser herausziehe. Den Pfad schließe ich links oben mit gedrückter STRG-Taste und einen Mausklick auf den Startpunkt (bzw. Endpunkt). Anschließend gehe ich die Punkte noch einmal ab und korrigiere die Form.

 

Pfadpalette

Den Pfad selbst bzw. manchmal hat man ja mehrere, kann man in der Pfadpalette betrachten und aussuchen, auf sichtbar und auf unsichtbar stellen.

Pfadpalette

Pfadpalette

Mit einem rechten Mausklick auf die Pfadebene erhält man dann noch weitere Optionen, wie Auswahl aus Pfad, Pfad kopieren, Einfügen usw.

 

Zusätzliche Pfadpunkte setzen

Um zusätzliche Pfadpunkte zu setzen, klickt man mit gedrückter STRG-Taste zwischen zwei bestehenden Punkten auf der Pfadstrecke.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »