Gimp 149 – Anaglyph Old School 3D Effekt

Der ein oder andere kann sich vielleicht noch an die guten alten Monsterfilme erinnern, die irgendwann auch als 3D-Fassung mit einer Brille erschienen. Dieser Effekt wurde über 2 Farbebenen realisiert, die gegeneinander verschoben wurden.

Skills: Easy 1.5 out of 5 stars (1,5 / 5)
Plugin: Nein
Gimp Version: Alle

 

Dieser Effekt nutzt 2 Farbebenen, die gegeneinander verschoben werden.  Der Effekt funktioniert mittels einer Brille wobei die „Gläser“ unterschiedlich eingefärbt sind. Das rechte Auge erhält die Farbe Cyan, dass linke Auge die Farbe Rot. Die Brille wird Anaglyphenbrille genannt. Mit farbigen Folien lässt sie sich sehr leicht selbst basteln.

Anaglyph Prinzip

Anaglyph Prinzip

Lets Go!

Ich öffne mir ein Bild meiner Wahl und lege von der Originalebene gleich eine Kopie an. Die unterste Ebene benenne ich in Rot um, die oberste Ebene erhält die Bezeichnung Cyan (siehe Bild unten).

3D Effekt Anaglyph - Original Ebene kopieren

Original Ebene kopieren

Ich beginne meine Farbeinstellungen an der obersten, der Cyan-Ebene. Der nächste Schritt geschieht über Farben – Komponenten – Kanalmixer. Es öffnet sich daraufhin ein neues Dialogfenster mit Farbeinstellungen (siehe Bild unten).

Gimp Kanalmixer

Kanalmixer öffnen

Ein Bild am Bildschirm wird in RGB ausgegeben. Dementsprechend bietet der Kanalmixer bietet 3 Einstellungen zu den Kanälen R (Rot), G (Grün) und B (Blau) an. Der Ausgabekanal bei Rot erhält die Farbwerte: Rot: 0; Grün: 0 und Blau ebenfalls 0 (Null).

Der Ausgabekanal Grün erhält die Farbwerte: Null bei Rot, Null bei Grün und 100 bei Blau.

Der Ausgabekanal Blau erhält die Farbwerte: Null bei Rot, Null bei Grün und 100 bei Blau (siehe Animation unten).

Ausgabekanäle abarbeiten

Ausgabekanäle abarbeiten

Nun wechsele ich in der Ebenenpalette zu der untersten, der roten Ebene. Hier muss nur im Rotkanal (Ausgabekanal) der Wert bei Rot auf 100 stehen. Der Rest auf Null. Hier auch bei den Kanälen Grün und Blau, alles auf Null einstellen (siehe Bild unten).

Anaglyph Effekt

Rote Ebene, roter Ausgabekanal

Ich wähle nun in der Ebenenpalette wieder die Cyan-Ebene an und stelle den Ebenenmodus auf Unterschied (siehe Bild unten).

Gimp Layer Mode

Unterschied (engl. Differenz)

Die Cyan-Ebene werde ich dann im Bild leicht nach rechts verschieben. Hier kann man testen (mit Brille) welche Einstellung am besten gefällt, wie der Effekt am besten bei dem Motiv wirkt.

Final Gimp Anaglyph Effekt

Final

Tipp: Möchte man bestimmt Bildmaße erhalten, sollte man seine Arbeitsdatei 10 bis 20 Pixel größer erstellen als das Endformat, denn durch das Verschieben der Ebene(n) versetzt sich auch der Bildrand. Bei größeren Bildern als das Endformat kann anschließend der Bildausschnitt sauber auf das fertige Maß geschnitten werden.

Viel Spaß mit Old School 3D-Bildern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »