Inkscape 235 – Inkscape 1.0 veröffentlicht

Nach 3 Jahren Entwicklungszeit ist nun Inkscape 1.0 erschienen. Der Release steht in verschiedenen Versionen zum Download bereit und eine erste Testphase mit den verschiedenen Werkzeugen und Pfadeffekten verlief äußerst stabil und sehr zufriedenstellend.

Inkscape 1.0: Download bei inkscape.org

 

Nutzer der Inkscape Beta-Versionen (Beta = Testversionen/Release Candidates) werden auf den ersten Blick nicht viel Neues auf der Oberfläche erkennen. Die Neuerungen stecken im Detail und auch ein Blick in die Pfadeffekte zeigt neue Features. Ältere Feature sollen angepasst und optimiert worden sein, was sich wahrscheinlich auf die Geschwindigkeit auswirkt.

Besonders hervorgehobenen Besonderheiten ist beispielsweise die Unterstützung von hochauflösenden Bildschirmen (HiDPI-Monitore). Weitere aufgeführte Verbesserungen sind: neu geordneter Werkzeugkasten, neue und verbesserte Pfadeffekte (LPEs – Live Path Effects), auffinden und als Favoriten markierbare Pfadeffekte, Verbesserungen bei der Geschwindigkeit
im Umgang mit vielen Nodes (Knoten).

Des Weiteren lässt sich die Zeichenfläche spiegeln und drehen und es gibt zwei neue Ansichtsmodi ‚Röntgen‘ und ‚Geteilte Ansicht‘ mit denen komplexe Zeichnungen deren Vollansicht das System sehr belasten können, Voransichten von beliebigen Bildbereichen auf das Endprodukt erlauben (ähnlich wie bei Blender das Rendern eines Ausschnittes).

Und vieles mehr. Eine detaillierte Beschreibung in deutscher Sprache findet ihr hier auf der Inkscape Homepage.

Inkscape 1.0 gibt es für Windows als Installer-Versionen, oder aber als gepacktes Archiv, als Portable Version.

Das könnte Dich auch interessieren …

Translate »